Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


18.000 Android-Apps lesen unveränderliche Gerätedaten von Nutzerinnen und Nutzern unerlaubt aus und verstoßen damit gegen die Werberichtlinien von Google. Bekannt ist das Problem bereits seit September 2018. Google kündigt jetzt an, konkrete Schritte einzuleiten.

Smartphone-Apps sind der Schlüssel zu persönlichen Datenschätzen. Wie man sie sicher verwahrt, zeigt BSI für Bürger hier: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/EinrichtungSoftware/EinrichtungMobileApps/MobileApps_node.html

Zur Meldung von Golem.de: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus: https://www.golem.de/news/datenschutz-18-000-android-apps-spionieren-nutzer-unzulaessig-aus-1902-139434.html

Quelle: bsi.de

Zum Seitenanfang