Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


Eine Sicherheitslücke in einigen Modellen der IP-Kameras von Bosch ermöglicht Angreifern, aus der Ferne die vollständige Kontrolle über die Geräte zu erlangen, wenn diese über das Internet erreichbar sind. Hierbei handelt es sich um vernetze Sicherheitskameras für das smarte Zuhause. Bosch stellt mittlerweile Updates bereit, mit denen betroffene Nutzerinnen und Nutzer die Sicherheitslücke schließen können.

Tipps zum sicheren Umgang mit dem Internet der Dinge gibt BSI für Bürger: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/IoT_smarte_Geraete_vernetzen.html

Zur Meldung von Heise Online: Sicherheitsupdates: Angreifer könnten IP-Kameras von Bosch übernehmen: https://www.heise.de/security/meldung/Sicherheitsupdates-Angreifer-koennten-IP-Kameras-von-Bosch-uebernehmen-4248751.html

Quelle: bsi.de

Zum Seitenanfang