Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


(ots) - Jede zwölfte Frau in Deutschland (8,6 Prozent) nimmt mindestens einmal im Monat ein rezeptfreies Schmerzmittel gegen Menstruationsbeschwerden ein. Das geht aus einer einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung für das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" hervor.

Geeignet ist bei Menstruationsbeschwerden neben Ibuprofen der Wirkstoff Naproxen. Alternativ können Frauen in der Apotheke nach Krampflösern fragen. Sowohl Ibuprofen als auch Naproxen erhöhen das Risiko für Magen-Darm-Blutungen. Wichtig: Neu auftretende oder ungewöhnliche Regelschmerzen sollten vom Gynäkologen untersucht werden, um andere Ursachen auszuschließen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 994 Personen ab 14 Jahren. Befragungszeitraum: 7. bis 14. Dezember 2018.

 

Zum Seitenanfang