Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


Zum neunten Mal sind südkoreanische Jugendliche aus Cheongju im Rahmen eines internationalen Jugendaustauschs im Bezirk Wandsbek zu Gast. Der Austausch findet dieses Jahr unter dem Titel „Jugendbegegnung kulturell, politisch, spirituell - Gemeinsam auf Spuren von Hanse, Luther, Völkerwanderung, Trennung und dem Berliner Bär“ statt. Im Mittelpunkt der Begegnung stehen neben Informationen über die Deutsche Geschichte der Austausch über aktuelle Themen wie Klimawandel oder Schulsysteme sowie Besichtigungen und Entdeckungstouren in der Hansestadt und eine Exkursion in die Hauptstadt.

Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff empfing die Teilnehmer des Austausches am Freitag, 26. Juli 2019, im Wandsbeker Bürgersaal. Thomas Ritzenhoff äußerte sich sehr erfreut über den alljährlichen Austausch: „Der Internationale Jugendaustausch ermöglicht es nicht nur den Jugendlichen, einander zu begegnen und in die fremde Alltagskultur einzutauchen, sondern er ist auch ein Austausch auf Fachebene. Die Welt rückt enger zusammen. Umso wichtiger ist es, dass junge Menschen den beherrschenden, weltumspannenden Aufgaben dieser Zeit - wie etwa dem Klimawandel - gemeinsam energisch begegnen und außerdem interkulturelle Kompetenz erwerben.“

An dem Empfang nahmen auch offizielle Vertreter der Stadt Cheongju teil. Bei einem anschließenden gemeinsamen Mittagessen wurde die internationale Freundschaft gepflegt.

Bereits seit 2002 findet der internationale Jugendaustausch mit der Stadt Cheongju statt. Seit 2005 organisiert das Haus der Jugend Steilshoop zusammen mit dem „Das Haus“ e.V. die Begegnungen. Jedes Jahr im Wechsel besuchen bis zu 16 Jugendliche aus Hamburg oder Cheongju das jeweils andere Land. Ziel ist es, den interkulturellen Austausch zu fördern und die Gewohnheiten und die Kultur des Gastlandes kennenzulernen, zum Beispiel über das umfangreiches Begleitprogramm oder den Aufenthalt in Familien. Die südkoreanischen Jugendlichen sind für ein Wochenende bei den Familien der deutschen Teilnehmer zu Gast.

Zum Seitenanfang