Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


(ots) Tatzeit: 26.06.2019, 02:35 Uhr, Tatort: Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Chaussee.

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der am frühen Morgen, gemeinsam mit einem 20-jährigen Eritreer in ein Fahrradfachgeschäft eingebrochen war und ein E-Bike entwendete. Die weiteren Ermittlungen führt das Kriminalkommissariat für die Region Nord (LKA 14).

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurden Anwohner im Bereich der Bramfelder Chaussee durch laute Geräusche und eine ausgelöste Alarmanlage wach. Sie stellten fest, dass die Scheibe eines Fahrradladens ein großes Loch aufwies und konnten zusätzlich beobachten, dass sich zwei Personen in dem Laden aufhielten.

Während sich eine der beiden Personen kurze Zeit später mit einem grünen Fahrrad vom Geschäft entfernte, hatte die zweite Person offenbar Schwierigkeiten, ein Fahrrad durch das Loch in der Scheibe zu bekommen. Nachdem der Versuch misslang, entfernte sich diese Person zu Fuß.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten den erfolglosen Fahrraddieb, einen 20-jährigen Eritreer, noch in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Der Mann wurde später der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Der zweite Täter wurde im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen.

Die Täter hatten die Scheibe mit einer Trumme, die aus einer angrenzenden Straße stammte, eingeworfen und damit den Alarm ausgelöst. Insgesamt wurden zwei hochwertige E-Bikes der Marken CUBE und GIANT entwendet.

Es ist nicht auszuschließen, dass noch ein weiterer Täter vor Ort war.

Der geflüchtete Täter mit dem grünen Fahrrad wird wie folgt beschrieben:

   -	- männlich, -	- ca. 170 cm groß, -	- schlanke, sportliche Figur,
-	- dunkle, kurze Haare, -	- bekleidet mit einer langen, roten Hose 
und einem dunklen     T-Shirt. 

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 040-4286-56789 oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Zum Seitenanfang