Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...

weihnachtslinie-09


(ots) - Tatzeit: 22.11.2018, um 15:30 Uhr, Tatort: Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Chaussee.

Beamte des Polizeikommissariats 36 haben gestern Nachmittag vier Serben (38,52,54,56) nach einem Diebstahl in einem Möbel- und Einrichtungsgeschäft vorläufig festgenommen. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 14) geführt.

Zivilfahnder befanden sich im Bereich des Einkaufszentrums in der Bramfelder Chaussee und beobachteten dort vier Personen, die sich konspirativ und verdächtig verhielten. Die Personen, zwei Männer und zwei Frauen, betraten ein Möbel- und Einrichtungsgeschäft und hielten sich dort für einen längeren Zeitraum auf. Nachdem die Tatverdächtigen das Geschäft verlassen hatten, gingen sie zügig zu einem Pkw, stiegen ein und fuhren davon.

Die eingesetzten Beamten konnten den Pkw kurze Zeit später anhalten und die vier Insassen überprüfen. Hierbei stellten die Fahnder mutmaßliches Stehlgut sicher. An dem Stehlgut, unter anderem Kleidungsstücke, befanden sich noch die Preisschilder bzw. Sicherungsetiketten des Möbel- und Einrichtungsgeschäfts.

Die vier aus Serbien stammenden Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 36 gebracht.

Die mutmaßlichen Diebe wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Zum Seitenanfang