Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


190815 cross

(red) Volksdorf ist Schauplatz einer Innovation im Radsport: Sommercross. Cyclocross gilt als Disziplin für das Winterhalbjahr, daher ist das Crossen im Wettkampf bei Sonne und Wärme tatsächlich neu.

Nach der Ausführungsplanung und der Gewinnung eines namhaften Sponsors wurde die dreiteilige Serie STEVENS-Sommercross vom "Erfinder" Cyclocross Hamburg e.V. im Juli gestartet. Auf Anhieb gab es trotz der Sommerferien rund 100 Meldungen für den Start im Moorredder.

Noch erfolgreicher startete kürzlich der 2. Lauf. Neben dem gewohnt zahlreichem lokalen Nachwuchs waren viele erwachsene Stammgäste und Neulinge im Cyclocross-Land aktiv. Sie stellten sich der echten Herausforderung, den der von Veranstaltung zu Veranstaltung wechselnde Kurs darstellte. Ohnehin bietet das Gelände durch die fortlaufende Weiterentwicklung oft neue Details.
Im Hauptrennen der Männer-Elite setzte sich Paul Lindenau vor Max Lindenau (beide STEVENS Racing-Team) und Tim Rieckmann (Team elektroland24) nach 50 Minuten Fahrtzeit durch. Die Podestfahrer nutzen das Gelände auch sonst für Trainigszwecke. Insbesondere Tim Rieckmann ist dort in seinem blau-weissen Dress regelmäßig anzutreffen, der diesen Vorteil jedoch nicht gegen alle Konkurrenten im Rennen nutzen konnte.

Bei den Frauen siegte die international erfahrene Stefanie Paul aus Hannover. Ihr Start beweist den Stellenwert, den dieser Hotspot für Geländeradsport bereits überregional erlangt hat.

Der Finallauf findet am 31.08. in Volksdorf ab 16 Uhr statt (Cyclocross-Land, Moorredder). Zuvor wird von 10-16 Uhr im Rahmen vom CrossFest eine Messe für MTB, Gravel und Cyclocross stattfinden, mit vielen Aktivitäten und Attraktionen.

Foto: Silke Heaney
Informationen: www.stevens-sommercross.de
www.cyclocross-land.de

 

Zum Seitenanfang