Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


stockhecke 01

(sst) Blöde Retterei! Sind wir so blöd?„Erhalten“, da lachen doch die Hühner!
Es muß heißen: HAMBURGS GRÜN VERMEHREN! Nichts anderes.
Sonst haben WIR mit unserem Hamburger Stadtklima
KEINE CHANCE im Klimawandel!
Das einzige, was wirklich ab Morgen früh sofort hilft 
ist eine großangelegte Baumpflanzung, d.h.
anstatt 10.000 neue Wohnungen bauen mindestens
10.000 Bäume pflanzen pro Jahr.
Es ist doch lächerlich Hamburgs Grün erhalten zu wollen,
wenn jährlich UNSERER Baumbestand um etwa 600 Bäume, alte!,
gemindert wird. Wer DAS nicht FRONTAL angreift, der ist
ein Schwätzer im Treibhaus. Mutter Natur macht keine
Kompromisse wenn wir partout die Erdoberfläche abfackeln,
Schellenhuber „Selbstverbrennung“.

Das läuft hier und jetzt! „Retten“? „Erhalten“? lächerlich!
In Wahrheit muß es eigentlich darum gehen erstmal 10.000 Bäume zu pflanzen
und unsere Knicklandschaften intensiv zu pflegen.
Es geht darum, uns in eine nachhaltige
Metropolregion mit verteilten ökologischen, soziale und
wirtschaftlichen Rollen kommunizierend zu entwickeln.
Nur darin liegt noch eine Chance vielleicht irgendwie über die Runden zu kommen.
Leider vernehme ich ein kraftloses „Erhalten“ „Retten“ wenns denn sein muß!
Wer den LKW-Verkehr(A 7) so ausbaut, wie es jetzt läuft, sägt mit einer extra starken
Motorsäge am eigenen Ast. Nix erhalten, nix retten! Zerstören! Das läuft!
Solange am Retten und Erhalten nicht mehr verdient wird als am ZERSTÖREN mit Profit und auch mit jeder Menge Extraprofit ändert sich anscheinend nichts.
Von was erwarten wir Gnade, die andere Völker schon längst nicht mehr haben?
Was die jetzt heute erleben ist unser Morgen, kein Zweifel.
Eins ist klar: Es wird keine Gnade geben. Wieviel Bäume werden es
2019 weniger? Wir werden sehen.
Im Übrigen bin ich der Meinung das nicht nur Greta recht hat.
Siegfried Stockhecke, Agenda 21/2030-Büro Volksdorf/WALDGEIST

Zum Seitenanfang