Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


polizei 14

(ots) Tatzeit: 13.03.2019, 02:02 Uhr, Tatort: Hamburg-Farmsen-Berne, Berner Gutsweg.

Beamte des Polizeikommissariats 38 haben in der vergangenen Nacht einen 29-jährigen Albaner vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einen Einbruchdiebstahl begangen zu haben. Das zuständige Landeskriminalamt (LKA 19 / Castle) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Mann vom Grundstück einer 53-Jährigen, aus einem unverschlossenen Schuppen, ein Beil entwendet. Mit dem Beil hatte er dann das Nachbargrundstück betreten und dort zusätzlich einen Hammer an sich genommen.

Auf diesem Grundstück drang er dann in das Haus der zu diesem Zeitpunkt schlafenden Bewohner ein und durchwühlte dort mehrere Schubladen. Beim Verlassen des Hauses, offenbar ohne Diebesgut, ließ er den Hammer zurück.

Eine aufmerksame Anwohnerin hatte zuvor Scheibenklirren gehört und umgehend die Polizei verständigt. Die Polizeibeamten konnten den mutmaßlichen Einbrecher, der gerade das Grundstück mit dem Beil in der Hand verließ, vorläufig festnehmen.

Der Mann, bei dem auch der Verdacht des illegalen Aufenthalts besteht, wurde dem Haftrichter zugeführt.

Zum Seitenanfang