Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


polizei 14

(red) Am vergangenen Freitag ( 01.02.2019) kontaktierte ein 58-Jähriger gegen 01.40 Uhr fortwährend den Notruf der Polizeieinsatzzentrale und beleidigte dort die Polizeibeamten.

Infolge dessen wurde die Wohnanschrift im Schäferredder in Bergstedt aufgesucht. Die Person erkannte die eingesetzten Polizeibeamten, öffnete dennoch die Tür nicht. Die Tür wurde sodann gewaltsam durch die hinzugezogen Feuerwehr mittels Ziehen des Zylinders geöffnet.

Gegen den 58-Jährigen wurde die Ingewahrsamnahme ausgesprochen. Bereits beim Antreffen in der Wohnung und beim Verbringen zum PK 35 beleidigte die Person die tätigen Polizisten massiv. Im Treppenhaus kam es zum Widerstand gegen die Maßnahme, unter anderem durch einen gezielten Tritt gegen das Knie eines Polizeibeamten. Dieser verspürte leichten Schmerz, konnte seinen Dienst jedoch bis Dienstschluss verrichten.

Zum Seitenanfang