Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...

  • herbst_in_volksdorf-002.JPG
  • herbst_in_volksdorf-004.JPG
  • herbst_in_volksdorf-011.JPG
  • herbst_in_volksdorf-005.JPG
  • herbst_in_volksdorf-009.jpg
  • herbst_in_volksdorf-014.JPG
  • herbst_in_volksdorf-007.JPG
  • herbst_in_volksdorf-008.JPG
  • herbst_in_volksdorf-013.JPG
  • herbst_in_volksdorf-010.JPG
  • herbst_in_volksdorf-001.JPG
  • herbst_in_volksdorf-012.JPG
  • herbst_in_volksdorf-006.JPG
  • herbst_in_volksdorf-003.jpg

wiesenkamp

(va) Am Montag, dem 15. Juli, gibt es um 18:00 Uhr im Studio der Residenz am Wiesenkamp (Wiesenkamp 16) einen Lichtbildvortrag: Hamburger Kaufleute erobern die Welt und holen die Welt nach Hamburg.

Die Referentin Dr. Katrin Schmersahl berichtet über die bekannten hanseatischen Kaufmannsfamilien. 1848 stellte der Fischhändler G.C.C. Hagenbeck in St. Pauli sechs Seehunde aus, die ihm seine Fischer mitgebracht hatten. Dies war der Beginn der Dynastie Hagenbeck. Sein Sohn Carl Hagenbeck eröffnete 1874 Hagenbecks Tierpark am Neuen Pferdemarkt, eine Handlungs-Menagerie, in der Tiere sowohl zur Schau als auch zum Verkauf ausgestellt wurden. Und bald schon wurden auch Menschen in sogenannten Völkerschauen für Eintrittsgeld präsentiert. Hamburger Überseekaufleute wiederum betätigten sich als hanseatische Kolonialpioniere: So engagierten sich beispielsweise die Firmen O’Swald sowie C. Woermann in Afrika  und die Firma J.C. Godeffroy in der Südsee.

Eintritt: € 5,00

Zum Seitenanfang