Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


veranstaltungstipp

(va) Die Medienwerkstatt der Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt und der Medienkreis der Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Wandsbek laden herzlich ein zur gemeinsamen Vortragsveranstaltung: "Smart City, Smart Home und die 5. Generation Mobilfunk", ein Vortrag von Dipl.-Ing. Jörn Gutbier, Diagnose-Funk* am Mittwoch, 5. Juni 2019, um 19.00 Uhr, Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergstedt, Bergstedter Chausee 207.

Deutschlandweit werden derzeit die Infrastrukturen für die „Vernetzung aller
Dinge“ (Smart Home, Smart City, IoT) auf- und ausgebaut.
Die Belastung mit elektromagnetischer Strahlung von Mensch und Umwelt wird
sich dadurch stark erhöhen. Dringende Appelle vieler Ärzte und Wissenschaftler,
5G zu stoppen (z.B. www.5gspaceappeal.org), werden von Politik und Industrie
ignoriert. Und das Vorsorgeprinzip? Einige europäische Metropolen (u.a. Brüssel,
Rom, Florenz, Genf) stoppen – zumindest vorerst – den 5G-Ausbau und lehnen
weitere 5G-Testphasen aus Sorge um die gesundheitlichen Auswirkungen
ab. Auch in Deutschland wächst der Widerstand in der Bevölkerung. Was können
wir tun?
Der Vortrag informiert, unabhängig von Industrie und Politik, über das Ausmaß
des geplanten 5G-Ausbaus, über die Smart-City und mögliche Auswirkungen auf
Gesundheit und Umwelt, sowie zum Stand der Forschung. Auf Möglichkeiten
der Risikominimierung und einer vorsorgeorientierten Mobilfunkpolitik wird
eingegangen.
Mit Infotisch und Aushängen des Hamburger BUND-Arbeitskreises Elektrosmog.
Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, Spenden sind willkommen.

*Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation für umweltverträgliche Funktechnik und Schutz vor Elektrosmog

Zum Seitenanfang