Ratenkredite werden oft mit sogenannten Restschuldversicherungen verkauft. Doch die verteuern die Darlehen unnötig, denn die Versicherungsprämien werden über den Kredit finanziert. Im Effektivzinssatz spiegeln sich diese zusätzlichen Kosten üblicherweise nicht wieder. Ein neuer PDF-Rechner der Verbraucherzentrale Hamburg macht die Kreditkosten nun transparent. Verbraucherinnen und Verbraucher können damit herausfinden, wie teuer ihr Kredit wirklich ist.

Mit dem PDF-Dokument zum Herunterladen und Ausfüllen lässt sich überprüfen, wie hoch die Kosten real sind und ob der Kredit aufgrund seines hohen Preises unter Umständen sittenwidrig ist. "Oft sind Kredite so gestrickt, dass Verbraucher diese gar nicht zurückzahlen können, weil sie schlicht zu teuer für sie sind", kritisiert Finanzexpertin Christina Buchmüller von der Verbraucherzentrale Hamburg. Mit dem neuen Angebot wollen die Verbraucherschützer Kreditnehmern den Rücken stärken und helfen, die schwarzen Schafe unter den Banken zu entlarven.

Der PDF-Rechner kann unentgeltlich auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg unter www.vzhh.de/kredit-check-rechner heruntergeladen werden. Die Erläuterungen zur Berechnungsmethode sind dort ebenfalls veröffentlicht.

Dieser Kreditrechner ist ein Beitrag der Verbraucherzentrale Hamburg zum »Bündnis gegen den Wucher«.

Zum Seitenanfang