181219 cross

(va) In Volksdorfs neuem Zentrum für Geländeradsport steht die nächste Veranstaltung an: 2 Tage Cyclocross-Rennen vom feinsten. Diese Sportart, einigen noch als "Querfeldein" bekannt durch die ehemaligen deutschen Weltmeister Rolf Wolfshohl, Klaus-Peter-Thaler, Mike Kluge und zuletzt Hanka Kupfernagel, verspricht spannende und sehr intensive Rennen, die permanent am Limit gefahren werden.

GripGrab-CrossCup am 15. & 16.12. im Cyclocross-Land Hamburg (Moorredder, 22539 Hamburg). Die geplante Streckenlänge beträgt ca. 1,4 km mit der Auf- und Abfahrt zum Rodelberg, steilen Drop Offs, einem Schräghang, einer Sand- und Treppenpassage, Hürden und vor allem, keiner Zeit zum ausruhen. Der Cross-Kurs wird wieder komplett „ausgenetzt“ sein und die Sandpassagen frisch befüllt. Weitere Highlights: Ein beheiztes Veranstaltungszelt, Cross-Entertainment- und Catering. Wir empfehlen: kommen! Als Teilnehmer oder Zuschauer.
Starten können alle Lizenzklassen (von U11 bis Masters 4) sowie die jeweiligen Hobbyklassen. Wir behalten uns vor, bei zu geringen Teilnehmerzahlen, einzelne Rennklassen ggf. zusammen zu legen (gemeinsamer Start, getrennte Wertung). Bei den Rennen der U11 und U13 wird auf einem leicht verkürztem Kurs gefahren – die Teilnahme ist hier (U11 & U13) jeweils kostenlos. Die Anmeldung ist bereits möglich (Informationen dazu unter http://cyclocross-hamburg.de/gripgrab-crosscup-2018-2/).
Startgebühren pro Renntag: Erwachsene (Männer, Frauen, Senioren) zahlen €12, U19 €8, U17 €5 und die Hobbyklasse U18 ist mit ebenfalls €5 dabei. Für die Teilnahme an den Rennen der U11, U13 und U15 wird kein Startgeld erhoben. Bei einer Nachmeldung vor Ort, ist eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von €5 zu zahlen (alle Klassen außer U11 & U13). Nach jedem Rennen erfolgt die jeweilige Siegerehrung.
7 Rennen mit insgesamt 16 Wertungsklassen starten zwischen 9:30 und 14:45 Uhr. Altersgerecht beträgt die Renndauer zwischen 15 und 60 intensiven Minuten.
Parkplätze und Stellplätze für Mobile-Homes findet Ihr am öffentlichen Waldbad-Parkplatz im Moorbekweg – keine hundert Meter vom Veranstaltungsgelände entfernt. Eine ideale Übernachtungsmöglichkeit bietet u.a. das mybrand Boardinghouse (Buchenring, 22359 Hamburg), welches sich ca. einen Kilometer vom Cyclocross-Land entfernt befindet. Bei Interesse, bitte nach „Sonderkonditionen“ fragen.
Dabeisein kann jeder. Auch bei der Cross TOMBOLA – Lose gibt es an beiden Renntagen zu kaufen. Am Sonntag geben wir die Gewinner unserer Cross-TOMBOLA bekannt. U.a. gibt es Preise von GripGrab, UCI Cyclocross WM Bogense, STEVENS Bikes zu gewinnen – der Erlös geht zu 100% in die Weiterführung unseres Projektes „Cyclocross-Land“.
Außerdem: Von jedem erhaltenen Startgeld spenden wir 1€ zugunsten von Kinder-Hospiz Sternenbrücke und der Aktion „Kinder helfen Kindern e.V.“ vom Hamburger Abendblatt. Macht mit!

Und dann gibt es auch noch:
Am Sonnabend, dem 15. Dezember, gibt es um 13 Uhr zusätzlich "Micha´s Bambini-Cross" für die 2-6 Jährigen. Wir lassen die Kiddis durch das Zelt sausen, haben ein Luftballon Labyrinth, Firlefanz von der Decke hängen, eine Kinderpalette zum drüberheizen, Tunnelröhre usw.. Dauer ca. 15 Min, Spaß Faktor hoffentlich high above. Die Teilnahme ist kostenlos. Anschließend um 13:15 Uhr folgt das Hauptrennen des Tages der Elite und Masters, wo toller Radsport zum Mitfiebern und -staunen geboten wird.

181216 kirche

(va) Am Sonnabend, dem 22. Dezember, findet um 18:00 Uhr in der Kirche am Rockenhof (Rockenhof 5, 22359 Hamburg) ein Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe statt, welches die Ehrenamtlichen der Jugendarbeit Volksdorf-Bergstedt bereits zum vierten Mal organisieren.

Die Organisatoren haben sich im Laufe des Jahres in verschiedenen Bereichen der Flüchtlingshilfe engagiert und immer wieder fassungslos beobachtet, was im Mittelmeer vor sich geht. In diesem Jahr liegt die Zahl der Ertrunkenen im dort bereits bei über 1400, wobei man befürchten muss, dass die Dunkelziffer weitaus höher ist.

Deshalb soll der Erlös des Konzertes in großen Teilen an die Organisation Sea-Watch e.V. gehen. Sea-Watch ist nach eigenen Angaben eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung von Flüchtenden verschrieben hat. Angesichts der humanitären Katastrophe leistet Sea-Watch Nothilfe, fordert und forciert gleichzeitig die Rettung durch die zuständigen europäischen Institutionen und steht öffentlich für legale Fluchtwege ein.

Gerade in der Weihnachtszeit halten die Ehrenamtlichen der Jugendarbeit Volksdorf-Bergstedt es für besonders wichtig, den Blick für die derzeitige Situation zu schärfen. Im Rahmen dieses Konzertes wollen sie die Möglichkeit bieten, sich über dieses Thema zu informieren. Zum einen werden sich ansässige Organisationen vorstellen und zum anderen werden ausgewählte Informationsbroschüren bereitliegen, damit sich die Gäste des Abends über das Thema „Flüchtlingshilfe in Hamburg“ informieren und gemeinsam darüber austauschen können.

Musikalisch wird es einen bunten Mix aus Ensembles und Einzelkünstlern geben, die Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen präsentieren. Zwischendurch sind die Besucher dagh eingeladen, mit ein paar Lieder zu singen. Des Weiteren wird es Wortbeiträge geben, die einen Einstieg ins Thema bieten und zum Nachdenken anregen sollen.

Für das leibliche Wohl wird mit Glühwein, Kinderpunsch und Snacks gesorgt sein.

Die Organisatoren freuen sich auf einen abwechslungsreichen, musikalischen, informativen Abend mit anregenden Diskussionen und vielfältigen Gesprächsmöglichkeiten.

sportclub poppenbuettel niestroj

(va) Am Dienstag, 18.Dezember, lädt die LINKE Alstertal/Walddörfer zu einem Diskussionsvortrag von Reiner Basowski, engagierter Vertreter von Attack Hamburg, zum Thema „Gescheiterte Globalisierung“ ein.
Er entkräftet die These, dass die Globalisierung vielen Menschen in vielen Ländern genutzt habe. Mehr Wachstum, mehr Jobs, mehr Wohlstand. Handel und internationale Arbeitsteilung habe Armut bekämpft und dafür gesorgt, dass die Lebenserwartung gestiegen sei.
Reiner Basowski zeigt die andere Seite der Medaille auf. Wachsende Ungleichverteilung von Einkommen und Vermögen und die zunehmende Macht transnational operierender Unternehmen spiele dem Populismus in die Hände und gefährde die Demokratie.
Reiner Basowski, zeigt in seinem Vortrag, dass die Macht und der Einfluss der Finanzkonzerne und von Schattenbanken wie „Blackrock“ unermesslich ist und fordert statt marktgerechter Demokratie eine demokratisch regulierte Weltwirtschaft.
Die Veranstaltung findet im Sportlerheim des SC Poppenbüttel, Bültenkoppel 1 statt und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

koralle 02

(va) Aus der Reihe FILMFRONT gibt es am Donnerstag, dem 20. Dezember, um 20:00 Uhr im Koralle Kino den Film DIE GRÜNE LÜGE - DIE Ökolügen der Konzerne und wie wir uns dagegen wehren können, Werner Bote 2018.

Alles öko, oder was? Kein Massenprodukt, keine Dienstleistung gibt es mehr, die nicht auch in „bio”, als „fair“ oder „nachhaltig“ angeboten würde. Konzerne bieten auch in „grün“ an, was weiterhin schädlich für Mensch, Tier und Umwelt ist.
Wenn wir dem Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen ein bißchen die Welt retten? Eine populäre, gefährliche Lüge!
Gemeinsam mit der Greenwashing-Expertin Katarina Hartmann zeigt Werner Boote (Plastic Planet) in seinem neuen Dokumentarfilm, wie wir uns vom Kopf her dagegen wehren können.
Dieser Film ist subversiv witzig und gleichzeitig aufrüttelnd. Das ist es, was Dokumentarfilme können. Kritische Bildung tut not! Hier gibt es sie!

buecherhalle bilderkino

(va) Bilderbuchkino in der Bücherhalle Volksdorf: Weihnachten wie noch nie“ von  Friederike Wilhelmi.

Dienstag, 18.12., 15 Uhr, Donnerstag, 20.12., 16 Uhr.

Endlich ist Weihnachten! In Konstantins Bauch kribbelt es vor Vorfreude. Die Weihnachtsgans brutzelt im Ofen und der leckerste Nachtisch der Welt ist schon fertig. Konstantin packt noch die Geschenke ein, die er für Papa, Mama, Oma und Opa gebastelt hat, und dann wird der Tannenbaum geschmückt. Doch wo ist nur der Christbaumschmuck?

Ab 4 Jahren, Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich.

Zum Seitenanfang