180620 riff

(va) Am Dienstag, dem 26. Juni, um 20:00 Uhr im Club Riff: Blues-Session mit Cloud 6 - Vintage music from Lower Saxony.

Eine Nacht in den 50er Jahren. Aus einem Club in Chicago dringt gedämpftes Licht und der Sound eines live gespielten Blues lockt zur Tür herein. In diese Stimmung nimmt die Band „Cloud 6“ Ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise. Das Rezept der vier Mittzwanziger aus Göttingen besteht aus zeitgenössischen Eigenkompositionen und Zutaten aus den Bereichen Rhythm&Blues, Swing und Soul. Die beiden Bandleader Singer&Songwriter Kim Lucian Shastri (Piano, Bluesharp und Hammond) und Gitarrist Florian Pertsch sind als talentierte Newcomer der Blues und Rock’n’Roll-Szene bekannt. An ihrer Seite garantieren Bassist Nico Bauckholt und Schlagzeuger Tobias Binder für einen satten Groove.

- „Blue is our favorite colour“ Dass die vier Musiker ihr Feld beherrschen, zeigen u.a. Auftritte als Vorband für „Boppin B“, „B.B.&The Blues Shacks“, „Ski King“ oder international bekannte Künstler wie „Chris Thompson“ (Ex Manfred Man). „Cloud 6“ sind in angesagten Live-Clubs der Republik unterwegs und spielen auf renommierten Festivals. Aktuell stellen die Jungs von Cloud 6 ihre im Frühjahr 2017 erschienene EP „Annett“ vor.

Eintritt frei, der Hut geht rum!

180620 alstertal

(va) Am Dienstag, dem 26. Juni, um 19:00 Uhr gibt es in der Parkresidenz Alstertal einen Abend unter der Überschrift „THEODOR FONTANE“, ein Dichterportrait.

In vier Kapiteln lässt der Schauspieler Volker Ranisch sein Publikum sich nicht nur dem Journalisten, Dichter und späten Romancier Theodor Fontane nähern, sondern ermöglicht seinen Zuschauern, den Menschen Fontane nach und nach intimer zu erleben. Biografisches vermittelt Ranisch, als wäre er selbst Fontane. (60 Min. ohne Pause)
Eintritt: 12,- €

Karten-Vorverkauf täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr am Empfang und an der Abendkasse der Parkresidenz Alstertal, Karl-Lippert-Stieg 1. S-Bahn Poppenbüttel, Auskunft unter Tel.: 60-60-80, telefonische Vorbestellung der Karten ist leider nicht möglich

wandsbek wappen

(va) Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung mit anschließender Diskussion über den Bebauungsplan-Entwurf Rahlstedt 134 und die Änderungen des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms ein.
Die Veranstaltung findet statt am

Montag, dem 25. Juni 2018, um 18:00 Uhr
in der Pausenhalle der Grundschule Großlohering,
Großlohering 11, 22143 Hamburg.

 

Ab 17.30 Uhr kann vor Ort Informationsmaterial eingesehen werden und es stehen Fachleute für Fragen zur Verfügung.

Das Plangebiet befindet sich südöstlich von Großlohe und östlich von Rahlstedt - Ost im Außenbereich und wird derzeitig überwiegend landwirtschaftlich genutzt. Im Südosten des Plangebiets befindet sich das Naturschutzgebiet Stapelfelder Moor. Im Osten und Süden wird es durch die Landesgrenze begrenzt.

Durch den Bebauungsplan mit der vorgesehenen Bezeichnung Rahlstedt 134 soll die Rahlstedter Feldmark mit der Stellauniederung und dem Stapelfelder Moor durch im Wesentlichen freiraumbezogene Festsetzungen wie die Festsetzung von Grünflächen, Flächen für die Landwirtschaft sowie Flächen für Maßnahmen zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft gesichert werden.

 

Anschauungsmaterial kann von Montag, den 18. Juni 2018, bis Freitag, den 22. Juni, von 8.30 bis 16.00 Uhr im Bezirksamt Wandsbek, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, 4. Etage, Am Alten Posthaus 2, 22041 Hamburg und am Veranstaltungstag ab 17.30 Uhr vor Ort eingesehen werden.

Zur öffentlichen Unterrichtung und Erörterung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

180619 alstertal

(va) Am Montag, dem 25. Juni, um 18:00 Uhr gibt es im Theater der Parkresidenz Alstertal eine Vernissage.

Gisela Hartmann, geboren in Schleswig-Holstein, hatte schon früh Spaß am Zeichnen und Malen. So besuchte sie in den letzten Schuljahren entsprechende Kunstseminare. Zunächst versuchte sie es mit Kohlezeichnungen. Die Genauigkeit und Feinheit bezog sie aus ihrer Tätigkeit als technische Zeichnerin. Bei dem Hamburger Maler „Emil Kritzky“ verfeinerte sie ihr Können noch weiter und nahm an verschiedenen Studien in Hamburg und in der Görde teil. Dann entschloss sie sich zur Öl-Malerei. Ausstellungen im „Rahlstedter Kulturkreis“ sowie verschieden Hotels folgten. Die Künstlerin ist Mitglied der „Malgemeinschaft Heiligen Hafen“ und nimmt regelmäßig an den Ausstellungen zu den Hafenfesttagen teil. Inspirieren lässt sich Frau Hartmann auch immer wieder bei besuchen von internationalen Museen, wie das Guggenheim Museum in New York, verschiedene Museen in Amsterdam, Belgien, Sankt Petersburg und vielen anderen.
Eintritt: frei

Parkresidenz Alstertal, Karl-Lippert-Stieg 1. S-Bahn Poppenbüttel, Auskunft unter Tel.: 60-60-80, telefonische Vorbestellung der Karten ist leider nicht möglich

180619 spd

(va) Die SPD Hummelsbüttel lädt  zu einer Veranstaltung anderer Art ein. Dabei wird zu aktuellen Themen diskutiert und ein interessantes Ziel besucht. Anmeldung bei Tim Stoberock: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Tel.: 63671430.

- Hinter den Kulissen des Thalia-Theaters am Montag, dem 25. Juni, um 16.00 Uhr

Das Thalia Theater ist nicht nur eines der erfolgreichsten Sprechtheater im deutschsprachigen Raum, welches durch seine anspruchsvollen Inszenierungen und hochkarätigen Ensemble besticht, sondern feiert in diesem Jahr auch sein 175-jähriges Bestehen. Zeit also eine Führung hinter die Kulissen dieses großen Staatstheaters zu werfen und einen Einblick in den Entstehungsprozess einer Inszenierung zu bekomme

Zum Seitenanfang