191103 ptw

(va) Nachdem schon die erste Volksdorfer Nachbarschaftsmesse im Mai sehr gut besucht war, laden nun das PTW Pflegeteam und das Deutsche Rote Kreuz Volksdorf zum zweiten Mal zu „Klönschnack und Informationen für Senioren und deren Angehörige“. Dazu Carsten Hackamp vom PTW Pflegeteam: "Die Besucher können sich bei uns über die vielen Angebote speziell für Senioren in und um Volksdorf informieren." Bei einer Tasse Kaffee in gemütlicher Atmosphäre lohnt es sich gleich doppelt, nach dem Wochenmarktbesuch bei der zweiten Volksdorfer Nachbarschaftsmesse vorbeizuschauen. „Kommen Sie ganz unverbindlich herein, wir haben wieder viele verschiedene tolle Themen für Sie“, fügt Frau Karin Miladinovic-Ramm vom DRK Volksdorf hinzu.

Termin ist der Samstag, 9. November 2019, von 10 bis 14 Uhr, im DRK Treffpunkt Volksdorf, Farmsener Landstraße 202



Termin ist der Samstag, 9. November 2019, von 10 bis 14 Uhr, im DRK Treffpunkt Volksdorf, Farmsener Landstraße 202

wiesenkamp

(va) Am Sonnabend, dem 26. Oktober, gibt es um 16:00 Uhr im Restaurant der Residenz am Wiesenkamp (Wiesenkamp 16) „Klassische Saitensprünge“, ein Konzert mit Balalaika und Klavier.

Der herausragende Balalaika-Interpret unserer Zeit ist der in Moskau lebende Star-Virtuose Prof. Andreij Gorbatschow. Er hat wie kein anderer Spieler vor ihm das konzertante Spiel revolutioniert und die Balalaika in den großen Konzertsälen Russlands als klassisches Konzertinstrument etabliert. „Bescheiden im Gespräch, ein Löwe auf dem Podium“, so wird er von den internationalen Musikkritikern beschrieben. Zusammen mit seinem ständigen deutschen Klavierpartner Lothar Freund spielen sie gemeinsam seit vielen Jahren auf allen großen Bühnen dieser Welt, so z.B. in der Carnegie Hall oder beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival. Sie präsentieren ein atemberaubendes Klangfest mit einer unvorstellbaren Virtuosität und Spielfreude und spielen dabei Originalkompositionen für Balalaika und Klavier sowie Werke aus der Geigenliteratur.

Eintritt: 8,- €

wiesenkamp

(va) Am Montag, dem 28. Oktober, gibt es um 18:00 Uhr im Studio der Residenz am Wiesenkamp (Wiesenkamp 16) einen Lichtbildvortrag: Der Herbst in der deutschen Dichtung.

Alle Herbststimmungen vom frühen bis zum späten Herbst werden in diesem Vortrag in leuchtenden Farben präsentiert, zum Teil unterlegt mit leiser meditativer Musik. Die Referentin Christine Belling rezitiert dazu bekannte und unbekanntere Dichtungen aus zwei Jahrhunderten, wie z.B. die Gedichte von Hebbel, Fontane, Agnes Miegel, Hermann Hesse, Rainer Maria Rilke, Stefan George und viele andere.

Eintritt: 5,- €

wiesenkamp

(va) Am Montag, dem 14. Oktober, gibt es um 18:00 Uhr im Studio der Residenz am Wiesenkamp (Wiesenkamp 16) eine Fotoreportage: USA - von New York in die White Mountains durch die bunten Farben des Indian Summer.

Die USA, ein multikulturelles und faszinierendes Land, mit ca. 330 Millionen Einwohnern das drittgrößte der Erde, haben im Nordosten viele geschichtsträchtige Orte und bieten alljährlich mit dem „Indian Summer“ ein besonderes Naturschauspiel durch die einmalige farbenprächtige Laubfärbung. In New York, der pulsierenden Stadt voller Lebensfreude und vielen imposanten Bauwerken, beginnt die Reise des Referenten  Wilfried Blötz. Die Fahrt geht durch den Norden der USA. Nach dem Besuch der Stadt, die „niemals schläft“, ist die Fahrt durch die Orte der Berkshire Mountains wohltuend. Die Zuschauer genießen die Ruhe und Schönheit der Natur entlang des Mohawk Trail durch die White Mountains zum höchsten Berg im Nordosten der USA, dem Mount Washington, und erleben die Farbenpracht des berühmten „Indian Summer“.

Eintritt: 5,- €

wiesenkamp

(va) Am Sonnabend, dem 12. Oktober, gibt es um 16:00 Uhr im Restaurant der Residenz am Wiesenkamp (Wiesenkamp 16) ein Konzert mit dem Frauenchor Sasel.

Der Frauenchor Sasel wurde bereits 1929 in Hamburg-Sasel gegründet und ist dem Stadtteil bis heute verbunden. Er ist Mitglied im Chorverband Hamburg. Unter der Leitung von Samuel Raphaelis präsentieren die 31 aktiven Sängerinnen drei- bis vierstimmige Chorliteratur aus mehreren Jahrhunderten in europäischen Sprachen, zum Teil a cappella, aber auch mit Klavierbegleitung.

Eintritt: 8,- €

Zum Seitenanfang