Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon-email info icon epaper


(lifePR) ( Düsseldorf, )

Auf den Urlaub freut sich jeder! Manchmal mag man an dieser Binsenweisheit aber zweifeln. Immer wieder gibt es Streit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern über liegengebliebene Urlaubsansprüche aus dem vergangenen Jahr. Dabei sind die gesetzlichen Vorgaben eigentlich klar: Mit dem Jahresende verfällt der Urlaubsanspruch grundsätzlich; es sei denn ein Tarifvertrag oder eine betriebliche Vereinbarung regeln etwas anderes. Nun werden die Vorschriften allerdings vom Bundesarbeitsgericht (BAG) neu ausgelegt. Was es mit der aktuellen Entscheidung auf sich hat und wem sie nützt, erläutern Rechtsexperten der ARAG.

Der Mindesturlaubsanspruch                   

Er beträgt 24 Werktage, wobei auch die Samstage als Werktage gezählt werden, sodass sich bei einer Arbeitswoche von fünf Arbeitstagen ein Mindesturlaubsanspruch von 20 Arbeitstagen errechnet. Nach § 2 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) sind davon alle Arbeiter, Angestellten, Azubis und arbeitnehmerähnlichen Personen (also solche, die wegen ihrer wirtschaftlichen Abhängigkeit von einem Auftraggeber wie Arbeitnehmer zu betrachten sind) erfasst. Geld statt Freizeit für den Urlaub ist nicht erlaubt. Den gesetzlichen Mindesturlaub darf der Arbeitgeber prinzipiell nicht auszahlen. Ausnahme: Wenn der Arbeitnehmer aus der Firma ausscheidet.

Resturlaub

Wer wegen Krankheit, zu viel Arbeit oder Urlaubssperre nicht frei nehmen konnte, hat laut § 7 BUrlG das Recht, den Urlaub auf die ersten drei Kalendermonate des Folgejahres zu übertragen. Stichtag ist dann der 31. März. Danach verfiel der Urlaub aus dem Vorjahr nach der bisherigen Rechtsprechung des BAG ersatzlos! Das geschah in der Vergangenheit unter Umständen sogar zur Verblüffung der ahnungslosen Arbeitnehmer. Damit das in Zukunft nicht mehr ohne weiteres passiert, haben die obersten Arbeitsrichter ihre Rechtsprechung mit Urteil vom 19.02.2019 grundlegend geändert (Az.: 9 AZR 541/15).

Das ist neu!

Der Arbeitgeber hat nun weitgehende Aufforderungs- und Aufklärungspflichten. Arbeitgeber müssen ihre Beschäftigten künftig auffordern, noch nicht beantragten Urlaub zu nehmen und darauf aufmerksam machen, dass er sonst verfällt. Unterlassen sie das, kann das unter Umständen dazu führen, dass Arbeitnehmer doch noch einen verfallen geglaubten Urlaubsanspruch geltend machen können.

Der Fall

Die Richter des BAG in Erfurt mussten die Frage klären, ob und wie umfassend Arbeitgeber Angestellte vor dem Verfall von Urlaubsansprüchen warnen müssen. Zudem standen sie vor der Aufgabe, das BUrlG neu auszulegen. Denn im November hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) bei dem Thema Grundlinien vorgegeben.

Geklagt hatte ein Wissenschaftler der Max-Planck-Gesellschaft München. Er wollte 51 Tage Urlaub aus den letzten beiden Jahren bezahlt haben, den er bis zum Ende seines Arbeitsvertrages nicht mehr genommen hatte. Für seinen nicht genommenen Urlaub verlangte der Forscher fast 12.000 Euro von der beklagten Max-Planck-Gesellschaft. Das BAG legte den Fall dem EuGH vor. Der stellte klar: Der Anspruch auf den gesetzlichen Mindesturlaub darf nicht automatisch deshalb verfallen, weil der Arbeitnehmer keinen Urlaub beantragt hat. Sehe das nationale Recht – wie in Deutschland – vor, dass der Urlaub zu einem bestimmten Datum verfällt, müsse der Arbeitgeber dafür sorgen, dass der Arbeitnehmer auch in der Lage ist, den Urlaub rechtzeitig zu nehmen. Andernfalls verfalle der Anspruch nicht (Az.: C-684/16).

Diese Vorgaben hat das BAG mit seiner aktuellen Entscheidung im Fall nun umgesetzt. Nach der neuen Rechtsprechung der Erfurter Richter verfällt der Urlaub des Arbeitnehmers nur noch dann, "wenn der Arbeitgeber ihn zuvor über seinen konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt und der Arbeitnehmer den Urlaub dennoch aus freien Stücken nicht genommen hat." Offen ließen sie allerdings, ob ein älterer Urlaubsanspruch verjähren kann. Ein Sprecher des BAG machte klar: „Arbeitnehmer können jetzt prüfen, ob sie vielleicht doch noch Anspruch auf Urlaub haben, von dem sie dachten, er sei verfallen.“ ARAG Experten raten, damit nicht allzu lange zu warten – falls es eventuell eine tarifliche Verfallsklausel oder eine Verjährung der Ansprüche gibt.

Kurios!

Den konkreten Fall des Wissenschaftlers haben die Erfurter Richter gar nicht endgültig entschieden. Die beklagte Max-Planck-Gesellschaft gibt an, den Kläger per E-Mail bereits 2013 auf seine Urlaubsansprüche hingewiesen zu haben. Der Wissenschaftler bestreitet dies. Um die Faktenlage zu klären, verwiesen die Richter des BAG den Fall zurück ans Landesarbeitsgericht München.

Mehr zum Thema:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen/

Aktuell sind 475 Leser und keine Redakteure online

club65

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0070.jpg
009-Schneemann.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

"Toll, dass Du Dich wieder mit Deiner Frau vertragen hast." - "Wie kommst Du denn darauf?" - "Ich habe Euch gestern zusammen im Garten Holz hacken gesehen." - "Quatsch, wir haben die Möbel geteilt!"

rubrikenueberschriften-termine

  • 190427-spd.JPG
  • 190502-wsv.jpg
  • 190508-kkw.jpg
  • 190512-farmsen.jpg
  • 190519-volksmarkt.jpg
  • 190521-kkw.jpg
  • 190602-sportzenkoppel.jpg
  • 190606-kkw.jpg
  • 190619-kkw.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Do. 25. Apr., 18:30 -
Landesligist Walddörfer SV trifft auf Bundesligist St. Pauli
Volksdorfer Allhorn-Stadion
Do. 25. Apr., 19:00 -
Philosophische Gesprächsrunde in der Kunstkate
Kunstkate, Eulenkrugstraße 60-64
Fr. 26. Apr., 20:00 -
“Unter ärztlicher Aufsicht“ – von den 60er-Jahren bis heute
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Fr. 26. Apr., 20:00 -
Hafennacht e.v.
KunstKate, Eulenkrugstr. 60-64
Fr. 26. Apr., 20:00 -
Gitarrenkonzert mit Julia Lange im amalieFORUM
amalieFORUM, Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus, Haselkamp 33
Sa. 27. Apr., 09:00 - 12:00
ACHTUNG, fällt aus: Kinderflohmarkt in Volksdorf
Kindergarten Heilig Kreuz Volksdorf, Farmsener Landstr. 181
Sa. 27. Apr., 11:00 -
Vernissage im FORUM ALSTERTAL
FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18
Sa. 27. Apr., 13:00 -
SPD - Kleinfeldfußballturnier
Sportplatz Tegelsbarg, Norbert-Schmid-Platz
So. 28. Apr., 06:45 -
-G- Tagesausflug mit der SPD Hummelsbüttel nach Helgoland
So. 28. Apr., 10:00 -
Politische Radtour der GRÜNEN
U-Bahnhof Ohlstedt
So. 28. Apr., 11:00 - 17:00
Gespannfahrtag
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
So. 28. Apr., 12:00 - 16:00
Pflanzentauschmarkt Grüner Daumen
BiM, Saseler Str. 21
Mo. 29. Apr., 00:00 - 00:00
-G- Philosophie-Intensivkurs in der Kunstkate
Kunstkate, Eulenkrugstraße 60-64
Mo. 29. Apr., 18:00 -
Lichtbildvortrag in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mo. 29. Apr., 19:00 -
FDP - Ärztliche Versorgung in den Hamburger Stadtrandgebieten
Forum Alstertal, Kritenbarg 18
Di. 30. Apr., 16:00 -
Figurentheater Pfiffikus
Max Kramp – Haus, Duvenstedter Markt 8
Di. 30. Apr., 18:00 -
Tanz um den Maibaum
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
Di. 30. Apr., 20:00 -
Tanz‘ den Mai
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Mi. 01. Mai., 19:00 -
"The Band in Concert"
Gymnasium Meiendorf
Mi. 01. Mai., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a
Do. 02. Mai., 09:00 - 13:00
Kostenfreies Seminar für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen
Gesundheitscampus Volksdorf, Farmsener Landstraße 73-75
Do. 02. Mai., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer
Walddörfer Sportforum, Halenreie 32
Fr. 03. Mai., 10:00 -
Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff weiht Spielplatz „Im Wiesengrund“ in Oldenfelde ein
Im Wiesengrund, Ecke Rummelsburger Straße
Fr. 03. Mai., 11:00 - 12:00
eMedien-Sprechstunde
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55-57
Fr. 03. Mai., 17:00 - 18:00
Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Sa. 04. Mai., 10:30 - 12:00
Bürgersprechstunde der FDP Alstertal-Walddörfer zu Bildung und Schulabschlüssen
Volksdorf/Weiße Rose
Sa. 04. Mai., 13:45 -
GRÜNER Rundgang durch das Hamburger Rathaus
Rathausdiele, Rathausmarkt 1
Sa. 04. Mai., 14:00 - 16:00
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Zur Apfelblüte auf die Appelwisch-Streuobstwiese
Auf der Heide 39
Sa. 04. Mai., 14:30 - 16:00
Bergstedt singt!
Krokuswiese am Bergstedter Markt
So. 05. Mai., 10:00 - 16:00
Bunte Meile Bergstedt
Rund um die Bergstedter Kirche
Di. 07. Mai., 10:00 - 12:00
Engagement-Fahrradtour durch Volksdorf
Volksdorfer Wochenmarktplatz, Höhe Kattjahren 1
Di. 07. Mai., 16:00 - 17:00
Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Di. 07. Mai., 19:00 -
Unterstufen-Musical
Gymnasium Meiendorf
Mi. 08. Mai., 00:00 - 00:00
Abholung Blaue Tonne
Volksdorf
Mi. 08. Mai., 11:00 - 12:00
eMedien-Sprechstunde
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55-57

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

01-04-2015

Plätze frei beim Club65

(G) Der Club65, der Volksdorfer Computerclub für alle ab 50, hat zurzeit Plätze frei. Drei Stunden pro Woche lernen, klönen und Erfahrungen austauschen! Näheres unter 609 502 37 oder www.club65.de.

Weiterlesen ...

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
A
hrensburger Weg 100
22359 Hamburg

Telefon
040 - 603 16 81

Fax
040 - 609 112 32

eMail
redaktion@volksdorf-journal.de

Zum Seitenanfang