Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon-email info icon epaper


Jeder Zweite fühlt sich schlecht über das Thema informiert.

(ots) - Gut 70 Prozent aller Deutschen sind grundsätzlich bereit, ihre Organe nach dem Tod zu spenden. Allerdings will eine Mehrheit von 56 Prozent der Organspende zu Lebzeiten ausdrücklich selbst zugestimmt haben. Eine Widerspruchsregelung, nach der jeder als Spender gilt, der eine Organspende nicht ablehnt, bekommt keine Mehrheit. Diesen Automatismus trägt nur gut jeder Dritte mit. Insgesamt zeigen sich in der Bevölkerung gravierende Wissensdefizite zum Thema Organspende. Das belegt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Schwenninger Krankenkasse unter 1.068 Bundesbürgern ab 18 Jahren.

Jeder Zweite fühlt sich schlecht informiert über die Themen Organspende und den Hirntod als Voraussetzung für die Organentnahme. Jeder Dritte weiß nicht, wie man zum Organspender werden kann.

"Seit Jahren wird über das Thema diskutiert - aber ganz offensichtlich an der Bevölkerung vorbei", sagt Siegfried Gänsler, Vorsitzender des Vorstandes der Schwenninger Krankenkasse. "Zum einen muss die Politik die Menschen stärker mitnehmen in dieser ethisch so wichtigen Debatte. Zum anderen müssen wir alle Basisarbeit leisten und noch besser aufklären", unterstreicht der Kassenchef.

Sterben und Tod sind in der Gesellschaft nach wie vor Tabu-Themen, mit denen sich die meisten Menschen nur sehr ungern beschäftigen. Hinzu kommt, dass diffuse Vorstellungen, wie eine Organentnahme konkret abläuft, Ängste hervorrufen können. "Solche Verunsicherungen lassen sich aber durch verständliche Informationen und transparente Regelungen abbauen. Eine Entscheidung für oder gegen die Organspende ist dabei immer eine persönliche Entscheidung, die gleichwohl jede und jeder treffen sollte", betont Gänsler.

Der generelle Wunsch, anderen mit einer Organspende zu helfen, geht dabei mit der Offenheit einher, häufiger im Alltag mit dem Thema konfrontiert zu werden. So stimmen 70 Prozent der Befragten dem Vorschlag zu, regelmäßig von den Behörden nach der Bereitschaft zur Organspende gefragt zu werden, zum Beispiel bei der Beantragung eines Personalausweises.

Wie kann die gegenwärtige Debatte genutzt werden, um die Menschen beim Thema Organspende mitzunehmen? Und wie könnte eine tragfähige Lösung aussehen, um den auf ein Spenderorgan wartenden Patienten schneller helfen zu können? Darüber diskutieren Prof. Dr. Claudia Schmidtke MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss und Patientenbeauftragte der Bundesregierung, sowie Prof. Dr. Peter Dabrock, Vorsitzender des Deutschen Ethikrates, im Rahmen der politischen Veranstaltungsreihe GESUNDHEIT ZUM FRÜHSTÜCK der Schwenninger Krankenkasse in dieser Woche in Berlin.

Die Umfrage zum Thema Organspende (PDF) sowie eine Infografik finden Sie hier: http://www.Die-Schwenninger.de/Studien

Kurzprofil "Die Schwenninger Krankenkasse":

Die Schwenninger Krankenkasse zählt mit rund 320.000 Kunden zu den Top 20 der bundesweit geöffneten gesetzlichen Krankenkassen. Sitz der Zentrale ist Villingen-Schwenningen, dazu kommen 13 Geschäftsstellen. Die Schwenninger beschäftigt rund 800 Mitarbeiter. Vorsitzender des Vorstandes ist Siegfried Gänsler. Mit "Die Gesundarbeiter - Zukunftsverantwortung Gesundheit" hat die Schwenninger 2012 als erste gesetzliche Krankenkasse eine Stiftung gegründet. Diese fördert Projekte im Bereich Prävention und Gesundheitsfürsorge, schwerpunktmäßig für Kinder und Jugendliche.

Aktuell sind 509 Leser und keine Redakteure online

190514 linke

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0005.jpg
010-Der_Weise_traegt.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

"Ich habe heute Ihren Mann auf der Strasse getroffen, aber er hat mich nicht gesehen." - "Ja, das hat er mir auch schon erzählt."

rubrikenueberschriften-termine

  • 190520-altenhilfe.jpg
  • 190521-kkw.jpg
  • 190522-villa.jpg
  • 190602-sportzenkoppel.jpg
  • 190606-kkw.jpg
  • 190607-denkdenken.jpg
  • 190616-kate.jpg
  • 190619-kkw.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Di. 21. Mai., 15:30 -
Puppentheater Kollin Kläff
BiM, Saseler Str. 21
Di. 21. Mai., 18:30 -
SPD Hummelsbüttel - Besuch des Theaterstücks "Demokratie"
Di. 21. Mai., 18:30 -
"Dialog der Bürger"
Räucherkate Volksdorf
Di. 21. Mai., 19:00 -
DIE LINKEN - Konzept für mehr sozialen Wohungsbau
Sportlerheim des SC Poppenbüttel, Bültenkoppel 1
Di. 21. Mai., 19:30 -
Lesung in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Mi. 22. Mai., 18:00 -
MedizinKompakt - Vortrag im Amalie
Ev. Amalie Sieveking-Krankenhauses, Haselkamp 33
Mi. 22. Mai., 20:00 -
Cobario Wiener Weltmusik
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Mi. 22. Mai., 20:00 -
Blues-Konzert in der Ohlendorff’schen Villa
Ohlendorff’sche Villa, Im Alten Dorfe
Do. 23. Mai., 18:00 -
Feierabendsingen – es sing, brummt und tönt in Meiendorf
Grundschule Wildschwanbrook, Wildschwanbrook 9
Do. 23. Mai., 18:00 -
Öffentliche Plandiskussion zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Poppenbüttel 47
Pausenhalle der Stadtteilschule Poppenbüttel, Schulbergredder 21a
Do. 23. Mai., 20:00 -
Dokufilmfront - im Koralle Kino
Koralle-Kino, Kattjahren 1
Fr. 24. Mai., 20:00 -
Konzerte Junger Künstler im Spiekerhus
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
Fr. 24. Mai., 20:00 -
Savoy Big Band
Senator-Neumann-Heim, Heinrich-von-Ohlendorff-Straße 20
Fr. 24. Mai., 20:00 -
Midlife special - Musik zum “abhotten”
Senator-Neumann-Heim, Heinrich-von-Ohlendorff-Straße 20
Fr. 24. Mai., 20:00 -
Bidla Buh - Mehr geht nicht! - Die große Welttournee
Volkshaus Berne, Saselheider Weg 6
Fr. 24. Mai., 20:00 -
Konzert mit The Two Gees
BiM, Saseler Str. 21
Sa. 25. Mai., 10:00 - 13:00
FDP-Bürgersprechstunde in Rahlstedt
Einkaufszentrum Rahlstedt, Schweriner Straße
Sa. 25. Mai., 10:00 - 12:30
FDP-Bürgersprechstunde in Farmsen
EKT Farmsen
Sa. 25. Mai., 11:30 -
Walddörfer SV - Bubblemania 2019
Allhorn-Stadion des Walddörfer Gymnasiums, Ahrensburger Weg 28
Mo. 27. Mai., 13:00 -
Kräuterführung
BiM, Saseler Str. 21
Mo. 27. Mai., 14:30 - 16:00
Mobile Problemstoffsammlung
Buchenring 61-63
Mo. 27. Mai., 18:00 -
Bild- und Video-Vortrag in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mi. 29. Mai., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a
So. 02. Jun., 09:00 - 16:00
Straßenflohmarkt
SPORTZENKOPPEL
Di. 04. Jun., 00:00 - 00:00
Abholung Blaue Tonne
Volksdorf
Mi. 05. Jun., 19:00 -
Vortrag - Smart City, Smart Home und die 5. Generation Mobilfunk
Rudolf-Steiner-Schule, Bergstedter Chausee 207
Do. 06. Jun., 20:00 -
Konzert in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Di. 11. Jun., 10:30 - 12:30
AKTIVOLI Beratungsstand
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55
Mi. 12. Jun., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a
Do. 13. Jun., 19:00 -
Philosophische Gesprächsrunde in der Kunstkate
Kunstkate, Eulenkrugstraße 60-64
Do. 13. Jun., 20:00 -
Dokufilmfront - im Koralle Kino
Koralle-Kino, Kattjahren 1
Sa. 15. Jun., 20:00 -
Ü 38 Party- Rock, Dance Classics, Charts …
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
So. 16. Jun., 09:00 - 16:00
VOLKSMARKT
Marktplatz in Volksdorf
Mo. 17. Jun., 18:00 -
Dia-Multivionsshow in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mi. 19. Jun., 19:30 -
Diavortrag in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
Heinsonweg 27

22359 Hamburg

Telefon
040 - 307 39 333

Fax
040 - 307 11 275

eMail
heinz@hansepress.de

Zum Seitenanfang