Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon-email info icon epaper


Nicht jeder trägt einen Helm, wenn er mal kurz zum Bäcker radelt. Besser wäre es: Bei einem Sturz kann der Fahrradhelm schweren Kopfverletzungen vorbeugen. Dennoch halten viele Fachleute eine Helmpflicht für keine gute Idee. Warum sie skeptisch sind, erklärt der Psychologe Klaus Peter Kalendruschat von TÜV NORD.

Radfahren mit Helm - oder ohne?

Vor allem junge Leute tragen keinen Helm, wenn sie mal eben ein paar Straßen weiter radeln. Besser wäre es aber: Bei einem Sturz kann der Fahrradhelm schweren Kopfverletzungen vorbeugen. Dennoch gibt es gute Gründe, auf eine Helmpflicht für alle zu verzichten.

"Looks like shit. But saves my life." Mit diesem Slogan wirbt derzeit das Bundesverkehrsministerium für den Fahrradhelm. Die Kampagne zeigt dazu Bilder von schönen jungen Menschen, die mit einem Helm und sonst ziemlich wenig bekleidet sind.

Das Verkehrsministerium musste viel Kritik einstecken. "Gewiss kann man über eine Art der Umsetzung diskutieren", sagt der Psychologe Klaus Peter Kalendruschat von TÜV NORD. An der eigentlichen Botschaft allerdings zweifelte kaum jemand: "Mit einem Helm auf dem Kopf steigen die Chancen, einen Sturz vom Rad ohne schwere Kopfverletzungen zu überstehen."

Vergangenes Jahr starben 430 Radfahrerinnen und Radfahrer im Straßenverkehr, informiert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat. Laut dem baden-württembergischen Verkehrsministerium könnten Radhelme bis zu 80 Prozent der Kopfverletzungen bei besonders Schwerverletzten verhindern. Ein Forschungsteam in Tschechien analysierte Autopsiereporte von 119 Unfallopfern, die dort zwischen 1995 und 2013 auf dem Rad verunglückt waren. 44 von ihnen hätten demnach mit Helm überlebt - jene, die ohne Fremdeinwirkung gegen ein Hindernis gefahren oder vom Rad gefallen waren.

Laut Verkehrsbeobachtungen trägt nicht einmal ein Zehntel der 17- bis 30-Jährigen beim Radfahren einen Helm, begründet das Bundesverkehrsministerium seine umstrittene Kampagne. Den jungen Leuten sei das Unfallrisiko durchaus bewusst, doch der Helm gelte als "unpraktisch, unbequem und unästhetisch". Rund jeder zweite Erwachsene ist nach eigenen Angaben immer ohne unterwegs. Gleichwohl würden die meisten nicht an seinem Nutzen zweifeln.

Warum also nicht gleich eine Helmpflicht? Sie hätte einen unerwünschten Nebeneffekt. Die Zahl der schweren Kopfverletzungen würde sich zwar halbieren, schätzte Alena Hoye vom Institut für Verkehrsökonomie in Oslo 2018 anhand der bis dahin bekannten Studien. Allerdings könne das schlicht daran liegen, dass weniger Menschen aufs Rad steigen, wenn der Helm vorgeschrieben wird. Das baden-württembergische Verkehrsministerium rechnet mit sechs bis sieben Prozent weniger Radverkehr.

Gernot Sieg, Direktor am Institut für Verkehrswissenschaft an der Universität Münster, warnt nicht nur vor der Helmpflicht. Schon wenn Kampagnen das Fahren ohne Helm als leichtsinnig darstellen, würden manche daraus schließen, dass Radfahren generell gefährlich sei, und lieber aufs Auto umsteigen. Das aber sei unterm Strich ungesünder. Deshalb wären Kampagnen lediglich dann sinnvoll, "wenn für jede aus Sicherheitsgründen abgeschreckte Person mindestens 13 dauerhaft den Helm nutzen"

Die klügere Strategie wäre vielmehr, für sichere Wege zu sorgen: mit strikteren Tempolimits, Verkehrskontrollen, Durchsetzung der Regeln und einer besseren Infrastruktur. Ohnehin könnten Helme vor auffahrenden Kraftfahrzeugen nicht schützen, wie die oben genannten Autopsiereporte ergaben. Dazu brauche es getrennte Wege für Rad- und Autoverkehr.

Und noch etwas gilt es zu bedenken. Seit geraumer Zeit streiten Fachleute über die Frage, ob Menschen mit Schutzausrüstung mehr Risiken eingehen oder ausgesetzt sind als ohne. 2007 beobachtete der britische Psychologe Ian Walker zunächst bei Selbstversuchen auf dem Rad, dass Autos ihn mit weniger Abstand überholten, wenn er einen Helm trug. Später demonstrierte er in Laborexperimenten, dass Versuchspersonen zu riskanteren Aktivitäten neigten, wenn sie unter einem Vorwand einen Helm aufgesetzt bekamen. Walker vermutete, dass die stabile Kopfbedeckung unbewusst ein Gefühl der Sicherheit vermittelte.

Doch andere Fachleute widersprachen. Unter anderem fand eine Übersichtsstudie in 18 von 23 Untersuchungen keine Hinweise auf eine solche "Risikokompensation", wie das Phänomen in Fachkreisen heißt. Einzelne Experimente bestätigen indes den Effekt. So beobachteten Psychologinnen in Kanada bei sieben- bis zwölfjährigen Schulkindern, dass vor allem die abenteuerlustigen unter ihnen mit Helm schneller und waghalsiger fuhren als ohne.

"Dennoch sollten Kinder auf dem Rad einen Helm tragen", mahnt Klaus Peter Kalendruschat von TÜV NORD. Nur sei das eben leider nicht genug. Solange es an einer sicheren Infrastruktur, besseren Gesetzen und Kontrollen zum Schutz von Radfahrenden fehle, könnten besorgte Eltern immerhin eines tun: Mit ihren Kindern immer wieder Vorsicht üben - "und selbst mit gutem Beispiel vorangehen!"

Über die TÜV NORD GROUP:	
Vor 150 Jahren gegründet, stehen wir weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Als
Wissensunternehmen haben wir die digitale Zukunft fest im Blick. Ob
Ingenieurinnen, IT-Security-Experten oder Fachleute für die Mobilität der
Zukunft: Wir sorgen in mehr als 70 Ländern dafür, dass unsere Kunden in der
vernetzten Welt noch erfolgreicher werden.
www.tuev-nord-group.com 

Aktuell sind 521 Leser und keine Redakteure online

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0071.jpg
001-Froemmste_Fried.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

Der Tankwart wird gefragt: "Was kostet denn ein Tropfen Benzin?" - "Ein Tropfen? Der kostet nichts." - "Na dann tröpfeln Sie mir mal den Tank voll!"

rubrikenueberschriften-termine

  • 190619-kkw.jpg
  • 190622-wsv.jpg
  • 190623-jordsand.jpg
  • 190625-wsv.jpg
  • 190630-wsv.jpg
  • 190701-polizei.jpg
  • 190702-wsv.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Mo. 17. Jun., 18:00 -
Dia-Multivionsshow in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mo. 17. Jun., 18:00 -
Feierabendsingen – Jubiläum in Meiendorf
Freiwillige Feuerwehr Meiendorf, Lofotenstraße 10
Di. 18. Jun., 00:00 - 00:00
Taschenbuchflohmarkt in der Bücherhalle Volksdorf
Bücherhalle Volksdorf Eulenkrugstraße 55-57 (‚Unser Viertel‘)
Mi. 19. Jun., 19:30 -
Diavortrag in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Do. 20. Jun., 10:00 -
Buchvorstellung über Fibromyalgie eine chronische Schmerzerkrankung
Haspa, Saseler Markt 15
Do. 20. Jun., 19:00 -
Mittsommer-Gospelkonzert
amalieForum des Ev. Amalie Sieveking Krankenhauses, Haselkamp 33
Do. 20. Jun., 20:00 -
Dokufilmfront - im Koralle Kino
Koralle-Kino, Kattjahren 1
Fr. 21. Jun., 13:00 - 15:00
SPD - Einladung zur Bürgersprechstunde
SPD-Wahlkreisbüro Alstertal-Walddörfer, Harksheider Straße 8
Fr. 21. Jun., 15:00 -
"Eine Ära geht zu Ende"
Aula des Gymnasiums Meiendorf
Sa. 22. Jun., 08:00 -
SPD - Politische Tagesfahrt nach Dahme
Sa. 22. Jun., 09:00 - 17:00
Fit in den Sommer! Summer Special im WSV
WSV, Halenreie 32-34
Sa. 22. Jun., 10:00 - 12:00
CDU-Abgeordnete vor Ort im Gespräch
Fußgängerzone Weiße Rose
Sa. 22. Jun., 14:00 - 18:00
Kinderfest „Hoch am Himmel, tief auf Erden“
Sa. 22. Jun., 16:00 -
Konzert in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Sa. 22. Jun., 17:30 -
„Duell mit Cello und Bogen"
Schloss Ahrensburg
Sa. 22. Jun., 20:00 -
Lesung mit Karsten Flohr
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
So. 23. Jun., 11:00 - 18:00
"Wulfsdorfer Parkzauber"
Park am Haus der Natur, Ahrensburg
Di. 25. Jun., 14:30 - 16:00
Mobile Problemstoffsammlung
Cornehlsweg ggü. Nr. 23-25
Di. 25. Jun., 16:00 - 18:00
Kinder Sommerfest im Walddörfer SV
WSV, Halenreie 32-34
Di. 25. Jun., 18:30 -
Sterbende Kinder und Jugendliche begleiten lernen
Malteser Hospiz-Zentrum, Halenreie 5
Mi. 26. Jun., 18:00 -
MedizinKompakt - Vortrag im Amalie
Ev. Amalie Sieveking-Krankenhauses, Haselkamp 33
Mi. 26. Jun., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a
So. 30. Jun., 12:00 - 16:00
„1001 Nacht“ Persischer Kochworkshop
BiM, Saseler Str. 21
So. 30. Jun., 15:30 - 17:30
Seniorencafé im Walddörfer SV
WSV, Halenreie 32-34
Mo. 01. Jul., 09:30 - 13:30
Präventionsveranstaltung der Polizei
Haspa-Filiale Volksdorf, Im Alten Dorfe 41
Di. 02. Jul., 00:00 - 00:00
Abholung Blaue Tonne
Volksdorf
Di. 02. Jul., 09:00 - 11:00
Boccia im WSV
WSV, Halenreie 32-34
Mi. 03. Jul., 11:00 - 12:00
eMedien-Sprechstunde
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55-57
Mi. 03. Jul., 15:00 - 17:00
Mitmachlesung und Trickfilmworkshop
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55-57
Mi. 03. Jul., 15:00 - 17:00
Mitmachlesung und Trickfilmworkshop Mitmachlesung und Trickfilmworkshop Mitmachlesung und Trickfilmworkshop
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Do. 04. Jul., 20:00 -
KatenJazz No. 53 - New Orleans Shakers
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Fr. 05. Jul., 17:00 - 18:00
eMedien-Sprechstunde
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55-57
So. 07. Jul., 11:00 -
Vernissage „Natur-Impressionen“
FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18
Do. 11. Jul., 00:00 - 00:00
Foto-Ausstellung in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Do. 11. Jul., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

03-06-2019

Kleines Haus oder Wohnung dringend gesucht

Kleines Haus oder Wohnung (2/2 oder 3 Zimmer) mit Terrasse, Garten u. Stauraum dringend gesucht. Möglichst Raum Ohlstedt/Bergstedt/Volksdorf - Nähe der Waldorfschule. Miete: max. 1000,-Euro. Angebote unter: gina.haschke@gmx.de

Weiterlesen ...

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
Heinsonweg 27

22359 Hamburg

Telefon
040 - 307 39 333

Fax
040 - 307 11 275

eMail
heinz@hansepress.de

Zum Seitenanfang