Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon-email info icon epaper


190206 malteser

(red) Was viele Menschen als Schicksal bezeichnen würden, war für Wolfgang Klein ein Geschenk mit Höhen und Tiefen. „Ich habe meine Lebensgefährtin kennen gelernt und sie dann kurze Zeit später durch eine schwere Krankheit bis zu ihrem Tod begleitet. Eigentlich hatten wir nur eineinhalb Jahre zusammen.“ Das sagt er ohne Verbitterung. Im Gegenteil: Bei ihm hat diese Erfahrung etwas Entscheidendes ausgelöst. Er habe gelernt, um was es im Leben wirklich ginge, sich mit seiner damaligen Partnerin auf das Wichtige konzentriert: „Alles Nebensächliche fiel bei uns ganz einfach weg, Streit um Kleinigkeiten und sinnlose Konflikte haben wir einfach sein gelassen. Wir wussten, dass uns zusammen nur wenig Zeit bleibt.“ Das Wissen um die Endlichkeit des Lebens habe ihn damals zu einem anderen Menschen gemacht, das bezeichnet Wolfgang Klein als „Geschenk mit Höhen und Tiefen“.
Heute engagiert sich der pensionierte Berufsschullehrer im Malteser Hospiz-Zentrum (MHZ) als Sterbebegleiter. Er begleitet Menschen, die am Lebensende stehen und unterstützt Familien, in denen Kinder oder Jugendliche sterbenskrank sind. „Ich wollte etwas Sinnvolles tun und mich dadurch immer wieder daran erinnern lassen, was wirklich zählt im Leben“, beschreibt er seine Motivation. Vor Beginn seiner ehrenamtlichen Tätigkeit besuchte er einen Schulungskurs im MHZ. Hier erhielt er das theoretische Wissen zu den Themen Tod und Sterben und den verschiedenen Möglichkeiten, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten. „Wir haben in dem Kurs vor allem erfahren, mit welcher Haltung man auf die Menschen, die man begleitet, zugehen sollte, nämlich ohne Erwartungen, also sinnbildlich mit leeren Händen.“
Die Sterbebegleitung sei für ihn ein Türöffner, um das Leben zu schätzen. „Mich bringt sie dazu, wieder richtig zu leben.“ Seine Augen strahlen, wenn er von den Menschen erzählt, die er in den vergangenen vier Jahren begleitet hat. Zurzeit besucht er eine Familie mit vier Kindern. Tochter Sarah (12) leidet an der unheilbaren Stoffwechselerkrankung NCL, der sogenannten Kinderdemenz, die tödlich verläuft und nicht therapierbar ist. Mit dieser schweren Diagnose muss die ganze Familie irgendwie versuchen zu leben. Sarahs Brüder sind zwei, sieben und 13 Jahre alt, um die beiden älteren Jungen kümmert sich Wolfgang Klein einmal pro Woche für ein paar Stunden. „In der Zeit, in der ich da bin, versuche ich die Familie ein wenig zu entlasten, indem ich mich mit den Jungs beschäftige. Bei Regen spielen wir drinnen zusammen, bei gutem Wetter gehen wir immer raus und paddeln auf den Kanälen, besuchen den Stadtpark oder mal ein Museum.“
Durch sein Ehrenamt als Sterbebegleiter werde sein Leben bereichert, sagt Wolfgang Klein. „Vieles ist seitdem irgendwie besonders.“
Aktuell werden weitere Ehrenamtliche gesucht, die Menschen am Lebensende in ihrem Zuhause oder in einer Einrichtung begleiten oder Familien mit schwerkranken Kindern entlasten. Das MHZ bietet deshalb ab März und April 2019 zwei ca. dreimonatige Schulungskurse an. Im Rahmen zweier Infoabende im MHZ (Halenreie 5) werden die Schulungen vorgestellt und alle Fragen rund um das Ehrenamt als Sterbebegleiter beantwortet.

• Dienstag, 19.02.2019, 18.30 Uhr Infoabend zur Schulung zum Begleiter in der Kinder- und Jugendhospizarbeit
• Dienstag, 26.02.2019, 18.30 Uhr Infoabend zur Schulung zum Begleiter in der Erwachsenenhospizarbeit

Bei Fragen vorab: Tel. 60 3300 1, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Foto oben (von Sabine Wigbers): Wolfgang Klein aus Volksdorf engagiert sich ehrenamtlich als Sterbebegleiter.

Aktuell sind 958 Leser und keine Redakteure online

club65

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0328.jpg
056-die_wein_freundschaf.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

Zwei Pfarrer: "Glaubst Du, dass wir es noch erleben, dass das Zölibat aufgehoben wird?" - "Wir nicht, aber unsere Kinder bestimmt!"

rubrikenueberschriften-termine

  • 190214-denkendenken.jpg
  • 190217-farmsen.jpg
  • 190220-villa.jpg
  • 190221-karlshoehe.jpg
  • 190223-wsv-2.jpg
  • 190223-wsv.jpg
  • 190226-kkw.jpg
  • 190327-kkw.jpg
  • 190414-volksmarkt.jpg
  • 190519-volksmarkt.jpg
  • 190602-sportzenkoppel.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Sa. 16. Feb., 00:00 - 00:00
REISS AUS – ZWEI MENSCHEN. ZWEI JAHRE. EIN TRAUM
Koralle Kino
Sa. 16. Feb., 19:00 -
Plattdeutsche Komödie - Koom ik nu in’t Fernsehn?
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
Sa. 16. Feb., 20:00 -
Ü 38 Party- Rock, Dance Classics, Charts …
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
So. 17. Feb., 11:00 - 17:00
Aktivoli-Freiwilligen Börse
BiM, Saseler Str. 21
So. 17. Feb., 11:30 - 13:00
Podiumsdiskussion "Europa wählt. Das betrifft Hamburg"
Karl-Schneider-Halle, Berner Heerweg 183
So. 17. Feb., 14:30 -
De Goos, de toveel weet - Plattdeutsches Theater
BiM, Saseler Str. 21
So. 17. Feb., 15:30 -
Klezgoyim - Klezmerband
Gemeinschaftshaus, Karlshöher Weg 3
So. 17. Feb., 18:00 -
Plattdeutsche Komödie - Koom ik nu in’t Fernsehn?
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
So. 17. Feb., 19:30 -
Klezgoyim - Klezmerband
Gemeinschaftshaus, Karlshöher Weg 3
So. 17. Feb., 20:00 -
KatenJazz No. 51 - Biber Herrmann
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Mo. 18. Feb., 18:00 -
Lichtbildvortrag der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mo. 18. Feb., 18:30 - 20:00
Volksdorf - offline "Gesprächsrunde in der Villa"
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Di. 19. Feb., 19:00 -
Filmabend bei der LINKEN
Sportlerheim des SC Poppenbüttel, Bültenkoppel 1
Mi. 20. Feb., 18:00 -
Grüner Rundgang durch das Hamburger Rathaus
Rathaus Hamburg, Rathausmarkt 1
Mi. 20. Feb., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt
Sitzungssaal Rahlstedt, Dienstgebäude, Rahlstedter Straße 157
Mi. 20. Feb., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal
Sitzungssaal Alstertal, Wentzelplatz 7
Mi. 20. Feb., 19:30 -
inanzsenator Dr. Andreas Dressel im Gespräch
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Mi. 20. Feb., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a
Mi. 20. Feb., 20:30 -
Cliff Stevens in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Do. 21. Feb., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
Sitzungssaal Bramfeld, Herthastraße 20
Do. 21. Feb., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer
Gymnasium Ohlstedt - Aula, Sthamerstraße 55
Do. 21. Feb., 19:00 - 21:00
Vision Gemeinwohl-Ökonomie – auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft
Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d
Do. 21. Feb., 19:00 -
SPD - Mieterberatung
Abgeordnetenbüro HDJ Tegelsbarg, Tegelsbarg 2b
Do. 21. Feb., 19:30 -
Vortrag "Eiderenten in der deutschen Nord- und Ostsee"
Haus der Natur, Bornkampsweg 35
Do. 21. Feb., 20:00 -
Dokufilmfront - Swing gegen den Gleichschritt “SCHLURF”
Koralle-Kino, Kattjahren 1
Fr. 22. Feb., 13:00 - 15:00
SPD- Alstertal-Walddörfer, Bürgersprechstunde
Wahlkreisbüro Alstertal-Walddörfer, Harksheider Straße 8
Fr. 22. Feb., 17:30 -
Kinderkino: Das Pferd auf dem Balkon
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Fr. 22. Feb., 19:00 -
Stormy Life
BiM, Saseler Str. 21
Fr. 22. Feb., 20:00 -
Bluegrass & Folk aus Texas
Senator-Neumann-Heim, Heinrich-von-Ohlendorff-Straße 20
Fr. 22. Feb., 20:00 -
Helmut Debus - Der plattdeutsche Songpoet
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Sa. 23. Feb., 10:30 - 15:30
Prellball-Turnier im Walddörfer SV
Mehrzweckhalle Ahrensburger Weg 30
Sa. 23. Feb., 15:00 -
Kinderfasching im Walddörfer SV
Walddörfer SV, Halenreie 32-34
Sa. 23. Feb., 16:00 -
Konzert der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Sa. 23. Feb., 19:00 -
Plattdeutsche Komödie - Koom ik nu in’t Fernsehn?
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
Sa. 23. Feb., 19:30 -
Ausstellungseröffnung - KUNSTRAUM FARMSEN
VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

19-01-2019

Charismatisches Einfamilienhaus gesucht

Wir haben unser Herz an Volksdorf verloren...Solvente Familie mit 3 Kindern sucht ruhig gelegenes, charismatisches Einfamilienhaus mit Garten zu kaufen . TEL.: 0911-37772432

Weiterlesen ...

01-04-2015

Plätze frei beim Club65

(G) Der Club65, der Volksdorfer Computerclub für alle ab 50, hat zurzeit Plätze frei. Drei Stunden pro Woche lernen, klönen und Erfahrungen austauschen! Näheres unter 609 502 37 oder www.club65.de.

Weiterlesen ...

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
A
hrensburger Weg 100
22359 Hamburg

Telefon
040 - 603 16 81

Fax
040 - 609 112 32

eMail
redaktion@volksdorf-journal.de

Zum Seitenanfang