Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


Picture

Ausfahrbare Hochtöner auf der Instrumententafel sprinkeln den Klang in einem 180-Grad-Fächer. Foto: Audi/dpp-AutoReporter.

Im neuen Audi A8 wird Musik hören zum Sinneserlebnis. Das Bang & Olufsen Advanced Sound System bringt den reinen 3D-Klang mit seinem einmaligen Raumklang nun auch auf die Rücksitze. Damit bietet die Marke mit den Vier Ringen erstklassige Sound-Qualität im Top-Segment. 

Die neue Generation des Audi A8 will zeigen, dass Luxus hörbar ist - mit dem Bang & Olufsen Advanced Sound System mit 3D-Klang. Es steuert 23 Lautsprecher an, deren sehr leichte und dadurch verzerrungsarme Neodym-Magnete ein luftiges, hochaufgelöstes Klangbild erzeugen. Der Innenraum wird zu einer großen Bühne mit Saalakustik ohne künstliche Effekte. Im neuen A8 bezieht der Sound nun auch den Fond des Autos mit ein. Zwei Fullrange-Lautsprecher in den A-Säulen und zwei im Dachhimmel über den Rücksitzen liefern die räumliche Dimension der Höhe und erweitern den Surround-Sound zum perfekten Raumklangerlebnis.

Der 1920 Watt starke Verstärker von Bang & Olufsen generiert dank ‚Ice-Power-Technologie‘ den 3D-Klang mit seinem digitalen Signalprozessor. Er produziert wenig Abwärme und damit viel Ausgangsleistung - hörbar in einem detaillierten Klangbild. Vor allem verstärkt er das Signal der Tieftöner, die besonders energiegeladenen Sound wiedergeben, wie beispielsweise einen tiefen Orgelton. 

Beim Einschalten des Infotainmentsystems fahren die beiden Hochtöner in der Instrumententafel elektrisch aus. Sie verteilen den Klang in einem horizontalen 180-Grad-Fächer. Individuelle Verstärkerkanäle versorgen die einzelnen Lautsprecher. Um den 3D-Klang zu erzeugen, nutzt das neue Soundsystem einen Algorithmus, den Audi gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut in Erlangen entwickelt hat. Er errechnet aus Stereo- oder 5.1-Aufnahmen die Informationen für die dritte Dimension und bereitet sie für die vier 3D-Lautsprecher auf. Dies geschieht dynamisch, das heißt der Algorithmus passt sich individuell der Aufnahme an und verfälscht somit den Klang nicht. 

Über das MMI-System sowie eine eigene Bedieneinheit für die Fond-Passagiere, vergleichbar einem Smartphone, lässt sich das Sound-Setting je nach Wunsch optimieren - gezielt für die vorderen, die hinteren oder für alle Sitzplätze. Bei der Fond-ausgerichteten Einstellung kommen die Reisenden auf der Rückbank in den Genuss des bestmöglichen 3D- und Surround-Sounds. Neben den Höhen, Tiefen und Bässen können die Insassen auch die Lautstärke des Subwoofers separat von allen anderen Lautsprechern regeln. Darüber hinaus gibt es eine spezielle Funktion für die Wiedergabe von Filmen, das sogenannte Movie-Set. Hier ertönt die 5.1-Aufnahme als würde man im Kino vor der Leinwand sitzen. Dabei lokalisiert das System jede Stimme einzeln und justiert die entsprechende Balance. Erscheint zum Beispiel eine Person rechts im Bild, erklingt auch ihre Stimme von rechts. 

Im neuen Audi A8 liefert Bang & Olufsen jetzt nicht nur das Advanced-, sondern auch das Premium Sound System. Beim Öffnen der Tür begrüßt stets ein kraftvoller und eigens für den A8 komponierter Audio-Jingle die Passagiere. Gleichzeitig inszeniert das Ambiente-Licht den Innenraum der Luxuslimousine. (dpp-AutoReporter/wpr)

Zum Seitenanfang