Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


170718 mob kundenzentrum

(red/Zusatzmaterial) Vor sechs Wochen haben der Bezirksamtsleiter und die rot-grüne Koalition bekannt gegeben, dass das Kundenzentrum Walddörfer geschlossen werden soll. Stattdessen wurde die Einrichtung eines mobilen Kundenzentrums in der Bücherhalle angekündigt. Die Details dieser mobilen Ersatzlösung sind allerdings noch völlig unklar. Dies geht jetzt aus der Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Thilo Kleibauer hervor. Dort heißt es zu allen Fragen zur Einrichtung des mobilen Kundenzentrums "Die Planungen und Prüfungen sind noch nicht abgeschlossen."

kleibauer thilo kleinHierzu Thilo Kleibauer, CDU-Bürgerschaftsabgeordneter für den Wahlkreis Alstertal/Walddörfer: "Rot-Grün ist nicht einmal in der Lage die klare Frage zu beantworten, ob das mobile Kundenzentrum nur eine Übergangslösung sein soll oder längerfristig eingerichtet wird. Auch der Umfang des Angebots und die Kosten im Vergleich zur jetzigen Dienststelle sind völlig unklar. Es wird mehr als deutlich, dass das in Aussicht gestellte mobile Angebot nur eine Alibifunktion hat, um vom Kahlschlag beim Bürgerservice vor Ort ein wenig abzulenken. Dies ist kein angemessener Umgang mit den Menschen vor Ort. In den letzten Jahren hat jede Neuorganisation bei den Kundenzentren zu einer Verschlechterung des Services geführt. Anstatt die regionalen Angebote zu stärken, werden für viel Geld neue zentrale Verwaltungseinheiten geschaffen. Das wirkt ziemlich planlos. Daher halte ich die Schließung des Kundenzentrums Walddörfer für einen schwerer Fehler."

 

was-passiert-mit-dem-kundenzentrum-walddoerfer ...

BÜRGERSCHAFT
DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 21/9669
21. Wahlperiode 07.07.17
Schriftliche Kleine Anfrage
des Abgeordneten Thilo Kleibauer (CDU) vom 30.06.17
und Antwort des Senats
Betr.: Was passiert mit dem Kundenzentrum Walddörfer? (4)
Am 8. Juni 2017 hat der Wandsbeker Bezirksamtsleiter die Schließung des
Kundenzentrums Walddörfer bekannt gegeben.
In diesem Zusammenhang frage ich den Senat:
1. Zu welchem Termin soll das Kundenzentrum Walddörfer geschlossen
werden?
Ein genauer Zeitpunkt ist noch nicht festgelegt. Im Übrigen siehe Drs. 21/3934.
2. In der Vorlage für die Bezirksversammlung Wandsbek gemäß § 26
BezVG für die Anhörung zur Standortentscheidung heißt es als eines der
Ziele des Projektes zur Neuorganisation der Kundenzentren: „Die Zahl
der stationären Kundenzentren wird unter Berücksichtigung der Ergebnisse
des Projektes maßvoll reduziert.“
2.1. Wer hat das Ziel einer maßvollen Reduzierung der stationären Kundenzentren
wann genau und auf welcher Grundlage beschlossen?
2.2. Was genau ist aus Sicht der zuständigen Stellen derzeit unter
„maßvoll“ zu verstehen?
2.3. Gibt es im Rahmen des Projektes eine Zielzahl für die Anzahl der
Kundenzentren?
Wenn ja, mit welcher Anzahl wird derzeit geplant?
2.4. Welche derzeitigen stationären Kundenzentren sollen weiter betrieben
werden?
2.5. Für welche weitere Kundenzentren wird eine Schließung geprüft
oder erwogen?
Siehe Drs. 21/8207 und 21/8762. Im Übrigen sind die Planungen und Prüfungen hierzu
noch nicht abgeschlossen.
3. In der genannten Vorlage wird die Einrichtung eines mobilen Kundenzentrums
in Volksdorf angekündigt.
3.1. Soll das mobile Kundenzentrum dauerhaften Bestand haben oder
handelt es sich um eine Übergangslösung?
3.2. Wann genau soll das Angebot eines mobilen Kundenzentrums in
Volksdorf mit welchen Öffnungszeiten beginnen?
3.3. Wie ist der genaue Sachstand der Prüfungen der Nutzung der
Räumlichkeiten der Bücherhalle Volksdorf für ein mobiles Kundenzentrum?
Die Planungen und Prüfungen sind noch nicht abgeschlossen.
3.4. Wann genau wurde die Stiftung Hamburger Bücherhallen (HÖB)
durch wen bezüglich einer Nutzung der neuen Räume der Bücherhalle
Volksdorf für ein mobiles Kundenzentrum erstmals angesprochen?
Das Projekt „Neuorganisation Kundenzentren in Hamburg“ hat im Frühjahr 2017 hierzu
erste Gespräche mit der Behörde für Kultur und Medien, dem zuständigen Bezirksamt
Wandsbek und der HÖB geführt.
3.5. Für welchen Zeitraum und zu welchen Konditionen werden Räumlichkeiten
der Bücherhalle Volksdorf durch welche Stelle für ein
mobiles Kundenzentren angemietet?
3.6. Welche besonderen Einrichtungen und Baumaßnahmen sind bei
der Bücherhalle für die Schaffung der Infrastruktur für ein mobiles
Kundenzentrum erforderlich? Welche Kosten fallen dafür an und
wer übernimmt die Kosten?
Die Planungen und Prüfungen hierzu sind noch nicht abgeschlossen.
3.7. Laut Pressemitteilung der Kulturbehörde vom 3. März 2017 sind am
neuen Standort der Bücherhalle Volksdorf „zahlreiche kostenfreie
Parkplätze vorhanden“.
3.7.1. Wie viele kostenfreie Parkplätze stehen dort genau zur Verfügung?
Rund 100.
3.7.2. Wurde das Vorhalten einer bestimmten Anzahl von kostenfreien
Parkplätzen im Mietvertrag der HÖB für diesen Standort
für die Dauer der Anmietung fest vereinbart?
Wenn ja, für wie viele Parkplätze und welchen Nutzerkreis?
Wenn nein, warum nicht?
Nein. Zum Zeitpunkt der Verhandlungen war nicht erkennbar, ob sich in absehbarer
Zeit an der kostenfreien Nutzung der Parkplätze etwas ändert. Der Vermieter hat sich
vertraglich diese Möglichkeit allerdings vorbehalten.
4. Sofern die Kosten der Einrichtung und Nutzung der Räume der Bücherhalle
Volksdorf für ein mobiles Angebot noch nicht feststehen: Wie wurde
ermittelt, dass ein mobiles Angebot an dieser Stelle wirtschaftlicher ist
als die Weiternutzung der bisherigen Räumlichkeiten?
5. Soll das kurzfristig eingerichtete Kundenzentrum Meiendorf über den 31.
August 2017 aus betrieben werden?
Wenn ja, aus welchen Gründen und für welchen Zeitraum?
6. Welche genauen Auswirkungen hat die Schließung der Kundenzentrums
Walddörfer auf das in diesen Räumlichkeiten bislang stattfindende Beratungsangebot
der Öffentlichen Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle
(ÖRA)? Wird das ÖRA-Angebot ohne Unterbrechungen an einem anderen
Standort fortgeführt?
Die Planungen und Prüfungen hierzu sind noch nicht abgeschlossen.

Zum Seitenanfang