Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


170817 pfadfinder

(red) Voller Vorfreude sind die Kinder und Jugendlichen sowie die Leiter des DPSG Pfadfinderstammes St. Martin aus Volksdorf zum diesjährigen Sommerlager nach Dörpen an der Ems aufgebrochen.

Zehn Tage werden vom Leben in Zelten, Spiel und Spaß und einer aufregenden Gemeinschaftserfahrung geprägt sein. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich auf ein abwechslungsreiches Programm. In gemischten Gruppen versuchen die Teilnehmer zwischen 7 und 18 Jahren möglichst viele Punkte in Spielen und Aufgaben zu sammeln. Zudem werden verschiedene Dienste übernommen. Gemeinsam werden gekocht, Wanderungen unternommen und ein täglicher Tagebucheintrag ermöglicht den Eltern daheim einen Einblick in das Sommerlager.

Der Zeltplatz wurde bereits von einigen ehrenamtlichen Leitern vorab vorbereitet. Nach der Ankunft der Teilnehmer ist es nun an ihnen mit Lagerbauten das Leben im Sommerlager zu gestalten. Die Abende klingen am Lagerfeuer mit fröhlichen Liedern und Gitarre aus. Großer Beliebtheit erfreut sich zudem die unangekündigte Nachtwanderung.

In den wöchentlichen Gruppenstunden, die in den Jugendräumen der katholischen Kirchengemeinde Hl. Kreuz stattfinden haben sich die Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Leitern vor den Sommerferien auf das Sommerlager vorbereitet, das den Höhepunkt im Jahreslauf bildet. Im November zum Fest des Heiligen Martin feiern die Pfadfinder dann wieder ihr Stammesjubiläum.

Zum Seitenanfang