Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


hamburger acht

(ots) Tatzeit: 30.01.2018, 03:30 Uhr, Tatort: Hamburg-Meiendorf, Alaskaweg.

Beamte des Dezernats für Intensivtäter für die Region Wandsbek (LKA 154) haben vorgestern einen Haftbefehl gegen einen 19-jährigen Deutschen vollstreckt, der im Verdacht steht, gemeinsam mit einem 18-Jährigen Ende Januar in einen Getränkemarkt eingebrochen zu haben (das Volksdorf Journal berichtete). Bereits am 30.01.2018 hatten die Ermittler einen 18-Jährigen dem Haftrichter zugeführt, der mit einem Sieldeckel die Scheibe eines Getränkemarkts eingeworfen und Tabak sowie Spirituosen entwendet haben soll.

Durch umfangreiche Ermittlungen konnte nun der Mittäter des 18-Jährigen, ein ebenfalls als Intensivtäter geführter 19-Jähriger ermittelt werden. Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte hierauf einen Haftbefehl für den Mittäter sowie einen Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Hamburg.

Gestern durchsuchten die für den 19-Jährigen zuständigen Ermittler des LKA 154 dessen Wohnanschrift in Hamburg-Farmsen-Berne. Hierbei wurde der Tatverdächtige angetroffen und verhaftet. Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen wurden scharfe Munition sowie weitere Beweismittel aufgefunden und sichergestellt.

Der 19-Jährige wurde der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Zum Seitenanfang