Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 7. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon-email info icon epaper


Fünf Tipps zum Einbruchschutz. Laut Interhyp-Wohntraumstudie jeder Fünfte direkt oder indirekt betroffen.

München (ots) - Jeder fünfte Deutsche musste im vergangenen Jahr erleben, dass bei ihm selbst oder in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Dies zeigt die bevölkerungsrepräsentative Interhyp-Wohntraumstudie 2016. Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen hat in einer repräsentativen Umfrage zum fünften Mal Eigentümer, Mieter und Architekten befragt, um aktuelle Trends und Wohnwünsche der Deutschen zu ermitteln. Nachfolgend gibt das Unternehmen fünf Tipps, die nicht nur das Sicherheitsgefühl erhöhen.

Laut Polizeistatistik lag die Zahl der Einbruchsversuche im vergangenen Kalenderjahr fast zehn Prozent über dem Vorjahresniveau. Insbesondere in Großstädten ohne enge nachbarschaftliche Bindungen seien Wohnungseinbrüche ein Problem. Dabei geht aus der Wohntraumstudie ebenfalls hervor, dass knapp neun von zehn Befragten der Meinung sind, dass eine aufmerksame Nachbarschaft die beste Prävention sei.

Verhindern ist besser als Alarm schlagen

Die besten Vorkehrungen sind solche, die Einbrecher gar nicht erst in Haus oder Wohnung eindringen lassen. Mechanischer Schutz bleibt laut Polizei erste Wahl: Bauherren sollten einbruchshemmende Türen und Fenster verwenden. Die Ausstattung von Bestandsimmobilien kann in vielen Fällen nachgerüstet werden. Laut Wohntraumstudie plant rund ein Viertel der Haushalte künftig in Schutzmaßnahmen zu investieren. "Je früher bauliche Maßnahmen bei Neu- oder Umbauten bedacht werden, desto besser lassen sich diese in die Finanzierung einbinden beziehungsweise durch Zuschüsse fördern", rät Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.

Nebeneingänge bedenken

Sicher ist ein Haus nur, wenn alle Zugänge geschützt sind - auch Nebeneingänge und Kellertüren. Diese Wege ins Gebäudeinnere werden gern von Einbrechern genutzt, da sie oft vor den Blicken wachsamer Nachbarn verborgen sind. Massive Schubriegel, Vorlagestangen oder Querriegelschlösser sind nach Angaben der Polizei meist eine gute Wahl.

Alarmanlagen sind sinnvolle Ergänzung

Bewegungsmelder und Alarmanlagen ergänzen die mechanischen Schutzmaßnahmen. Sie verhindern zwar den Einbruch nicht, erhöhen aber die Wahrscheinlichkeit, dass der Täter entdeckt und gestört wird. Video-Gegensprechanlagen mindern das Risiko von Raubüberfällen.

Smart-Home-Technologie kann auch Sicherheit verbessern

Wer sein Eigenheim vernetzt, kann Schutzmaßnahmen integrieren. So lassen sich nicht nur Heizungen fernsteuern und Stromkosten sparen. Werden Fenster oder Türen ungeplant geöffnet, kann zum einen ein Warnsignal an Eigentümer und Sicherheitsdienste gesendet werden, zum anderen lässt sich beispielsweise die Kameraüberwachung aktivieren.

Zuschüsse nutzen

Die Um- und Aufrüstung kostet Geld, doch der Verlust des Sicherheitsgefühls nach Einbrüchen ist damit kaum aufzuwiegen. Um die Prävention nicht an den Kosten scheitern zu lassen, gibt es verschiedene Förderungsmöglichkeiten. Bei Umbaumaßnahmen zwischen 2.000 und 15.000 Euro Auftragsvolumen beteiligt sich die KfW-Förderbank mit einem Zuschuss von zehn Prozent der Gesamtsumme. Für größere Umbauvorhaben bis zu 50.000 Euro Volumen gibt es ebenfalls von der KfW zinsgünstige Förderkredite.

Über die Interhyp-Wohntraumstudie 2016

Für die Studie hat die Interhyp Gruppe eine bevölkerungsrepräsentative Online-Befragung mit 2.100 volljährigen Bewohnern Deutschlands durchgeführt. In den separat betrachteten Großstädten wurden mindestens 100 Interviews geführt, in Hamburg und Berlin je 200. Zudem wurden 50 Architekten im CATI-Verfahren (Computer Assisted Telephone Interview) befragt.

Weitere Ergebnisse aus der Wohntraumstudie 2016 hat Interhyp grafisch unter http://wohntraumstudie.interhyp.de/ zusammengefasst. Einzelne Grafiken stehen dort zum Download bereit.

Über die Interhyp Gruppe

Die Interhyp Gruppe ist der führende Omnikanalanbieter für private Baufinanzierungen in Deutschland. Mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, hat das Unternehmen 2016 ein Baufinanzierungsvolumen von 18 Milliarden Euro erfolgreich bei seinen mehr als 400 Bankpartnern platziert. Dabei verbindet die Interhyp Gruppe die Leistungsfähigkeit der eigenentwickelten Baufinanzierungsplattform eHyp mit führenden Digitalangeboten und der vielfach ausgezeichneten Kompetenz ihrer Finanzierungsspezialisten. Die Interhyp Gruppe beschäftigt knapp 1.500 Mitarbeiter und ist an 107 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden und Partner präsent.

Aktuell sind 310 Leser und keine Redakteure online

club65

170210 achtung

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0118.jpg
Richter: "Woraus schließen Sie, dass der Angeklagte betrunken war?" Zeuge: "Er ging in die Telefonzelle, kam nach einer halben Stunde wieder raus und schimpfte, dass der Fahrstuhl nicht funktioniere."

170224 henneberg buehne

kelbg 170308

rubrikenueberschriften-termine

  • 170324-bergstedt.jpeg
  • 170328-riff.jpg
  • 170330-riff.jpg
  • 170401-waldorf.jpg
  • 170402-wagnerhof.jpg
  • 170405-bergstedt.jpg
  • 170413-nabu.jpg
  • 170419-nabu.jpg
  • 170423-kita.jpg
  • 170423-volksmarkt.jpg
  • 170426-bergstedt.jpg
  • 170428-bergstedt.jpeg
  • 170510-bergstedt.jpg
  • 170512-bergstedt.jpeg
  • 170616-bergstedt.jpeg
  • 170709-volksmarkt.jpg
  • 170917-volksmarkt.jpg
  • 171203-volksmarkt.jpg
  • 171231-riff.jpg

 

131116-wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Fr. 24. Mär., 19:00 -
"Das musste jetzt mal raus"
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
Fr. 24. Mär., 19:00 -
„Abbi Hübners Hot Hamburgers“
FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18
Fr. 24. Mär., 19:30 -
Komödie - „Gode Geister“
Henneberg Bühne, Hinsbleek 11
Fr. 24. Mär., 20:00 -
Axel Zwingenberger „Boogie For Real“
Senator-Neumann-Heim, Heinrich-v.-Ohlendorff-Str.20
Sa. 25. Mär., 11:00 - 13:30
Tiere häkeln und Filzen mit der Nadel
BiM, Saseler Str. 21
Sa. 25. Mär., 15:00 - 18:00
Tag der offenen Tür in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Sa. 25. Mär., 15:00 - 17:00
Trauercafé
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Sa. 25. Mär., 20:00 -
Konzert - Trio Hafebnacht
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
So. 26. Mär., 10:00 - 17:00
Volksdorfer Bauernmarkt
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
So. 26. Mär., 15:30 -
Konzert - Facetten der Liebe... eine Zeitreise
Berner Schloss, Berner Allee 31a
So. 26. Mär., 16:00 -
Chor-Konzert in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
So. 26. Mär., 16:00 -
Komödie - „Gode Geister“
Henneberg Bühne, Hinsbleek 11
So. 26. Mär., 17:30 -
Festliches Orgelkonzert in der Kirche „Am Rockenhof“
Kirche am Rockenhof, rockenhof 5
So. 26. Mär., 18:00 -
Orpheus in der Unterwelt - Satirische Operette von Jacques Offenbach
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
So. 26. Mär., 19:00 -
Jan Plewka & Marco Schmedtje im Koralle Kino
Koralle Kino, Kattjahren 1
Mo. 27. Mär., 18:00 -
Lichtbildvortrag in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mo. 27. Mär., 18:30 - 20:00
Volksdorf - offline "Gesprächsrunde in der Villa"
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Di. 28. Mär., 15:00 -
Bilderbuchkino: „Oh, wie schön ist Panama"
Bücherhalle Volksdorf, Weiße Rose 1
Di. 28. Mär., 16:30 - 18:00
Mobile Problemstoffsammlung
Marktfläche Kattjahren
Di. 28. Mär., 20:00 -
BluesJam im Riff
Club Riff, Kattjahren 1a
Mi. 29. Mär., 13:45 -
Besuch der Hamburgischen Bürgerschaft mit der CDU
Lobby des Rathauses
Mi. 29. Mär., 16:00 - 18:00
Bezirksamtsleiter und Regionalbeauftragte laden ein zur Bürgersprechstunde
Bibliothek der Irena-Sendler-Schule, Am Pfeilshof 20
Mi. 29. Mär., 18:00 -
Baumaßnahme Rolfinckstraße und Erweiterung der Bike + Ride-Anlagen am S-Bahnhof Poppenbüttel
Irena-Sendler-Schule, Am Pfeilshof 20
Mi. 29. Mär., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal
Irena-Sendler-Schule, Am Pfeilshof 20,
Mi. 29. Mär., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt
Sitzungssaal Rahlstedt, Rahlstedter Straße 157
Mi. 29. Mär., 19:00 -
"Keine Chance den Tickdieben"
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Mi. 29. Mär., 19:30 -
Ausstellung im KUNSTRAUM FARMSEN
Kunst Raum Farmsen, Berner Heerweg 183
Mi. 29. Mär., 19:30 -
Hamburger Ärzteorchester in der Parkresidenz Alstertal
Parkresidenz Alstertal, Karl-Lippert-Stieg 1
Mi. 29. Mär., 19:30 -
Lichtbildvortrag im BiM
BiM, Saseler Str. 21
Mi. 29. Mär., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a
Do. 30. Mär., 10:30 -
Rundgang Speicherstadt - mit der Begegnungsstätte Bergstedt
Wandrahmsteg, U-Bahn Messberg, Ausgang Deichtorhallen, Aufgang Wandrahmsteg
Do. 30. Mär., 14:00 - 18:00
Knickerhaltung als Aufgabe für Naturschutz und Heimatpflege
Museumsdorf Violksdorf, Im Alten Dorfe 46 - 48
Do. 30. Mär., 16:00 -
Bilderbuchkino: „Oh, wie schön ist Panama"
Bücherhalle Volksdorf, Weiße Rose 1
Do. 30. Mär., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
Sitzungssaal Bramfeld, Herthastraße 20
Do. 30. Mär., 18:00 -
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer
Schule Walddörfer Sportforum, Halenreie 32

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

23-03-2017

Kaum gebrauchte Digitalkamara Panasonic Lumix DMC-G5

Kaum gebrauchte Digitalkamara Panasonic Lumix DMC-G5 mit Tasche, Ladegerät und 2 Akku Festpreis € 140,00 Alles weiter siehe den folgenden link: http://www.digitalkamera.de/Kamera/Panasonic/Lumix_DMC-G5.aspx mail-Adresse: s-kaes@t-online.de

Weiterlesen ...

10-03-2017

Gerahmte Bilder

Gerahmte Bilder, 2 Stck, Motive aus Mexico B 38 x H33 je € 5,oo, 1 Stck. Motiv Klatsch-Mohn B53 x H44 € 8,oo, f. Selbstabholer, eMail: heidilohse@t-online.de

Weiterlesen ...

10-03-2017

Dekorativer Wandspiegel

Dekorativer Wandspiegel, Antik Look, Holzrahmen B 47 x H 40 gold + schwarz, Spiegel B 29 x H 23 € 20,00 für Selbstabholer, eMail: heidilohse@t-online.de

Weiterlesen ...

01-04-2015

Plätze frei beim Club65

(G) Der Club65, der Volksdorfer Computerclub für alle ab 50, hat zurzeit Plätze frei. Drei Stunden pro Woche lernen, klönen und Erfahrungen austauschen! Näheres unter 609 502 37 oder www.club65.de.

Weiterlesen ...

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

007-Bereuverzeih

Das Zitat der Woche, illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
A
hrensburger Weg 100
22359 Hamburg

Telefon
040 - 603 16 81

Fax
040 - 609 112 32

eMail
redaktion@volksdorf-journal.de

Zum Seitenanfang